Nie mehr Schule – mein Traum vom Abiballkleid

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Tipps für das richtige Abiballkleid

Die Zeit kurz vor dem Abitur ist voller Widersprüche. Bei manchem Schüler löst bereits der Gedanke an die Mathe- oder Englischprüfung Muffensausen aus. Andere gehen, gewohnt locker, an die Sache heran, arbeiten sogar im Abschlusskomitee mit. Was auch immer Ihr macht, Fakt ist, dass nach dem ganzen Prüfungsstress ein neuer Lebensabschnitt, ein Studium oder der Berufseinstieg auf Euch wartet. Und das gehört richtig gefeiert. Für die Jungs darf es der passende Anzug sein, Mädchen haben die Wahl zwischen unzähligen Abiballkleidern, mit denen sie ihre Freundinnen beeindrucken.

Warum gibt es einen Abiball?

Traditionell kommen Abibälle aus den USA. Junge Leute feiern dort das Bestehen aller Highschoolprüfungen mit dem „Senior PROM“. Diese Abschlussveranstaltung steht regelmäßig unter einem besonderen Motto, welches den Kleidungsstil mitbestimmt. Während der Feier wählen die Schüler ihre Repräsentanten, den Ballkönig, die Ballkönigin. In Deutschland steht, gleich zu Beginn der Abifeier, die Zeugnisvergabe an. Nach der Rede des Rektors darf das Rahmenprogramm richtig bunt sein. Jetzt heißt es: „Abfeiern“ – und Abiballkleider gehören natürlich dazu. Egal ob Ihr eine Tanzvorführung, den Auftritt einer Schülerband oder eine Lehrerparodie plant, hier kann jeder zeigen, was er oder sie draufhat. Verwandte, Freunde, Lehrer feiern mit Euch den Schritt in ein neues Leben.

Was ist beim Kauf eines Abiballkleides zu beachten?

Die ersten Schritte, hin zum passenden Traumkleid, heißen Planung und Realitätssinn. Im anderen Fall verbringt Ihr Nachmittage mit dem Suchen, gebt schließlich entnervt auf. Überlegt Euch vor dem Loslaufen oder Lossurfen das Ballmotto,

auch wenn Ihr nicht im Festkomitee sitzt, lässt sich das Thema frühzeitig erfragen. Sehr wahrscheinlich sollt Ihr keine große Robe tragen, aber ein festliches, dem Anlass entsprechendes Abendkleid. Ein Blick in den Spiegel gibt Auskunft über die nötige

Kleidergröße: Ein Tanzkleid darf ruhig weit ausfallen. Anliegende Kleider wirken zwar sexy, bequem sind sie aber nur selten.

Kleiderlänge: Wer sich mit einem bodenlangen Modell nicht anfreunden will, kann auch ein modernes, knielanges Cocktailkleid wählen. Vorsicht! Schärpen sollten Hochzeitskleidern vorbehalten bleiben.

Ausschnitt: Körpernahe Korsagenkleider stehen schlanken Frauen mit mittlerer Oberweite bestens. Üppige Körperformen verlangen nach etwas mehr Stoff.

Ärmel: Überlegt Euch, dass der Abiball vor Beginn des Sommers stattfinden wird. Die Haut sieht dann eher blass aus. Durch Ärmel, die bis zu den Ellenbogen reichen, lässt sich das Problem kaschieren.

TIPP

Wer mit seinem Körpergewicht unzufrieden ist, sollte sich die Kauflaune keinesfalls verderben lassen. Wenn Ihr bei der Wahl Eures Kleides auf drei Punkte achtet, werdet Ihr für Euer Aussehen jede Menge Komplimente ernten:

Schwarz macht schlank,
Unterteile mit mäßiger Weite mogeln Kilos weg, ein üppiges
Dekolleté darf ruhig betont sein. Das gleicht die Gesamterscheinung aus.

Lange Maxikleider

Tüll, Stickereien, Glitzer, all das kann bei diesen Kleidern mit dabei sein. Wer sein Abiballkleid auch nach dem Abschlussfest weiter tragen möchte, sollte seine Finger von schreienden Farben lassen. Hellgrau oder taubenblau unterstreichen einen dunklen Hauttyp wundervoll. Altrosa oder dunkelblau lassen blondes Haar strahlen. Schulterfreie Modelle wirken luftig und bequem. Ein hochgeschlossenes Kleid kann umwerfend elegant aussehen. Enge Unterteile brauchen Schlitze, sonst sind Tanzschritte kaum möglich. Nicht jeder BH passt zu jedem Ausschnitt. Kompliziert kann das bei rückenfreien, vorne hochgeschlossenen Kleidern sein. Mit eingearbeiteten Körbchen ist diese Wahl jedoch problemlos.

Kurze Abiballkleider

Wer neben dem Ausschnitt, der Länge, Farbe und Verzierung, auch noch Wert auf die Stoffqualität legt, sollte sich unter den knielangen Modellen aus Spitze umsehen. Schwarz, dunkelblau, halbtransparent oder gefüttert, dieser Stil wirkt sehr verführerisch. Modedesigner setzen hier oft ihre gesamte Kreativität ein. Vieles, was Ihr aus der Alltagsmode kennt, werdet ihr auch bei diesen Kleidern wiederfinden: gekreppte Oberteile, Ärmel mit Stulpen, Rüschen, Schleifen am Rücken, Ausschnitte mit Strasssteinen. Abiballkleider kurz sind wie gemacht für zierliche Trägerinnen.

Video: Auf der Suche nach dem perfekten Abiballkleid

Foto: pixabay.com

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.