Kalbswiener, die Schweinefleisch enthalten oder Fischsticks ohne Fisch: wer sich als Verbraucher die Zutatenliste von Lebensmitteln mal genauer ansieht, muss leider oft erkennen, dass es mit den meist vollmundigen Versprechen auf vielen Verpackungen und in der Werbung nicht unbedingt immer weit her ist.

Auf www.lebensmittelklarheit.de hat jetzt der Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände – Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ein recht nützliches Portal ins Leben gerufen. Hier können Sie Produkte melden, bei denen Sie sich durch deren Aufmachung oder Kennzeichnung getäuscht fühlen. Und das taten gleich in den ersten Stunden soviele Menschen, dass die Webseite sogleich in die Knie ging. Bedarf und Interesse ist also auf jeden Fall vorhanden.

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.