Sehenswertes in Baden-Baden

Der Kurort Baden-Baden zählt zu den beliebtesten Urlaubszielen Deutschlands. Am Rand des Schwarzwalds gelegen, nahe des Rheins und damit nicht weit von der Grenze zu Frankreich entfernt, lassen sich entspannte Tage verbringen. Mehrere Thermalbäder, eine historische Altstadt und natürlich die berühmte Spielbank machen die mit unter 60.000 Einwohnern eher kleine Stadt zur populären Reisedestination. Die Nähe zum Schwarzwald lockt zudem viele Touristen für ein paar Tage in die Thermenstadt.

Die Spielbank Baden-Baden

Die Spielbank Baden-Baden ist eines der bekanntesten Casinos des Landes. Ihre Geschichte reicht zurück bis ins 19. Jahrhundert. Seitdem ist das Glücksspiel fest mit dem Ort verbunden. Bekannte Besucher und Unterstützer waren unter anderem die russischen Schriftsteller Tolstoi und Dostojewski, die Schauspielerin Marlene Dietrich und der Geigenvirtuose Paganini. Bis heute begeistern die elegante Atmosphäre, das legendäre Unterhaltungsprogramm und ein erstklassiges Restaurant die zahlreichen Besucher. Auch Einführungsveranstaltungen für interessierte Casino-Neulinge werden regelmäßig angeboten. So hat jeder die Möglichkeit, die Spiele, die er sonst nur aus dem Onlinecasino kennt, im Original ausprobieren zu können. Reiseveranstalter bieten auch Kombiangebote an, die neben der Hotelübernachtung auch den Eintritt ins Casino umfasst.

Die Thermalbäder

Neben der Spielbank sind auch die Thermalbäder in Baden-Baden geschichtsträchtig. Das Friedrichsbad beispielsweise wurde ebenfalls bereits im 19. Jahrhundert eröffnet. Seitdem entspannen Badegäste im eleganten Renaissance-Gebäude. Hier kann man Körper und Seele im warmen Thermalwasserbecken baumeln lassen und Raum und Zeit vergessen. Zudem werden wohltuende Massagen und Spa-Behandlungen angeboten.

Nicht weniger spektakulär ist die Caracalla Therme, wo man nicht nur im Inneren des Gebäudes, sondern auch im großzügigen Außenbereich entspannen kann. Dampfbad, Inhalationsraum und eine großzügige Saunalandschaft runden das Erlebnis ab. Das Wellnessangebot wird mit einem Thermenrestaurant ergänzt, in welchem den Gästen leckere, gesunde Gerichte angeboten werden.

Ein vielfältiges Kulturangebot

Baden-Baden bietet dem interessierten Besucher ein vielfältiges Kulturprogramm. Neben zahlreichen Museen, wie dem Frieder-Burda-Museum, sind auch das Kurhaus und die Schloss- und Parkanlagen einen Besuch wert. Regelmäßig finden die verschiedensten Veranstaltungen, Konzerte, Ausstellungen und Vorträge statt. Bei schönem Wetter kann man den ganzen Tag durch die malerischen Gassen und Parks flanieren und immer wieder etwas Neues entdecken. Wer sich die Zeit nehmen möchte, erfährt bei einer begleiteten Stadtführung viele spannende Hintergrundinformationen, die in keinem Reiseführer vermerkt sind. Die Führungen können online oder bei der Touristeninformation im Voraus oder spontan gebucht werden.

Unvergessliche Naturerlebnisse im Schwarzwald

Wer nicht nur ein Wochenende, sondern eine oder zwei Wochen in Baden-Baden verbringt, sollte sich mindestens einen Tag Zeit für einen Ausflug in den Schwarzwald nehmen. Je mehr Zeit man sich hier gönnt, desto mehr Facetten der imposanten Region kann man bestaunen. Die beeindruckende Berg- und Waldlandschaft kann man wunderbar bei einer langen Wanderung, einer sportlichen Mountainbiketour oder einer Ausfahrt im schicken Cabrio erkunden. Je nach verfügbarer Zeit und den persönlichen Vorlieben kann man sich für eine Fernwanderung, eine Weinwanderung oder eine Genußwanderung entscheiden. Versteckte Burganlagen, klassische Schwarzwaldhöfe und üppige Flora und Fauna begeistern außerdem Jung und Alt gleichermaßen. Ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte in einer guten Konditorei darf dabei natürlich nicht fehlen.

Foto: pixabay.com

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.