Welcher Staubsauger ist der richtige für mich?

Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Staubsaugern. Zwar kann man mit allen das Zuhause aufräumen allerdings unterscheiden sie sich in unterschiedlichen Punkten. Egal ob beutelose Staubsauger, Gewerbestaubsauger, Nasssauger oder auch Mini Staubsauger, wir klären Sie auf. In diesem Artikel verschaffen wir Ihnen einen Überblick und gehen besonders auf Milbenstaubsauger ein, welche häufig eine Hausstaubmilbenallergie auslösen können.

Der beutellose Staubsauger

So gibt es zum einen den beutelosen Staubsauger, welcher durch Zyklontechnik Schmutzpartikel aus der Luft filtern kann. Man spart sich bei der Variante die Kosten für die Staubsaugerbeutel was langfristig definitiv kostengünstig ist. Allerdings sollten Sie den beutellosen Staubsauger dennoch reinigen. Das verhindert eine unangenehme Geruchsbildung. Umso mehr Leistung der Motor ermöglicht, desto besser können Sie mit dem Staubsauger hartnäckigeren Schmutz entfernen. Wenn Sie in einer Wohngemeinschaft wohnen könnte es ebenfalls wichtig sein auf die dB-Lautstärke zu achten. Zu laute Staubsauger können nämlich für eine Lärmbelästigung sorgen. Es ist ebenfalls empfehlenswert auf einen energieeffizienten Staubsauger zu setzen, bei dem sich der Stromverbrauch in Grenzen hält. Beutellose Staubsauger haben in den meisten Fällen eine Mindestlautstärke von 64 dB.

Der Gewerbestaubsauger

In Werkstädten oder auch Industriehallen wird gerne der Gewerbestaubsauger benutzt. Das Besondere an dem Staubsauger ist, dass man mit den meisten nass sowie auch trocken saugen kann. Gewerbestaubsauger bieten mehr Volumen und man kann auch Flüssigkeiten damit wegsaugen. Abhängig vom Modell haben manche auch größere Räder oder ein längeres Kabel, um noch flexibler eingesetzt werden zu können. Auch Holzspäne sowie grober Staub können mit solchen Geräten beseitigt werden. Die häufigsten Orte, an denen ein solcher Staubsauger gefunden werden kann, ist die Werkstadt, eine Baustelle oder auch oftmals in großen Büros.

Nasssauger

Mit der Hilfe eines Nasssaugers kann man hartnäckigen Schmutz noch besser entfernen. Genauso wie Gewerbestaubsauger, werden Nasssauger am häufigsten für industrielle Zwecke eingesetzt. Dort wo normale Staubsauger nicht mehr funktionieren, können Nasssauger selbst starke Verschmutzung beseitigen. Im Auffangbehälter des Staubsaugers wird der Dreck aufbewahrt. Kärcher ist ein bekannter Hersteller im Bereich Nasssauger, der viele verschiedene Modelle anbietet.

Mini Staubsauger

Die besonders kleinen aber auch dadurch praktischen Staubsauger haben zwar kein großes Volumen, aber kommen in jede Ecke. Besonders für Senioren oder ältere Menschen sind mini Staubsauger sehr praktisch. Greifen Sie am besten auf elektrische Staubsauger zurück, die kein Kabel benötigen. Dadurch fällt das Saugen mit dem Staubsauger noch einfacher. Bei größeren Flächen lohnt es sich jedoch mehr auf einen größeren beutelosen Staubsauger zurückzugreifen.

Milbensauger

Hausstaubmilben können bis zu 4 Monate leben und deren Kot kann beim Einatmen eine Hausstaubmilbenallergie beim Menschen auslösen. Aus diesem Grund ist es wichtig mit einem Milbensauger die Matratze abzusaugen. Leistungsstarke Sauger für Matratzen gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien. Damit Sie das beste Preis-Leistungsverhältnis finden sollten Sie verschieden Staubsauger vergleichen und auch Kundenbewertungen zu Rate ziehen. Der Milbensauger kann für Teppiche, Matratzen, Sofas sowie alle anderen Unterlagen benutzt werden, bei denen sich Milben häufig ansammeln. Waschen Sie auch regelmäßig Ihre Bettwäsche, um Milben keine Grundlage zu bilden sich einfach zu vermehren.

Fazit

Staubsauger, egal in welcher Variante, sind eine große Hilfe im Haushalt und nehmen uns viel Arbeit ab. Wenn Sie Zuhause ein Milbenproblem haben, empfiehlt es sich über einen Milbenstaubsauger nachzudenken. Milben ernähren sich von Hautschuppen sowie auch Blutpartikel und Haaren. Sie können Milben mit einem Milbensauger entfernen und dadurch der Allergie erst keine Chance geben. Für den privaten Gebrauch empfiehlt es sich im Allgemeinen auf entweder Staubsauger ohne Beutel zurückzugreifen oder auf die klassischen Staubsauger mit Beutel. Für das eigene Auto kann man sehr gut von einem elektrischen Handstaubsauger Gebrauch machen. Diese kommen besser in kleine Ecken und man benötigt kein Kabel. Bei größeren Flächen allerdings sollte man auf einen klassischen Staubsauger zurückgreifen, um effizienter zu sein.

Foto: pixabay.com

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.