Was finanzieren Deutsche über einen Kredit?

Mit der Aufnahme eines Kredites können Wünsche erfüllt oder notwendige Investitionen getätigt werden, ohne dass dafür erst jahrelang gespart werden muss. Die günstigen Zinsen, aber auch die solide finanzielle Situation in vielen deutschen Haushalten führt dazu, dass in Deutschland hohe Summen bei der Kreditaufnahme in Umlauf sind.

Durchschnittlich hat ein Deutscher einen oder zwei Kredite aufgenommen. Diese haben eine gesamte Höhe von 9.800 EUR. Das gesamte Finanzierungsvolumen betrug im Jahre 2016 in Deutschland 38,5 Mrd. EUR. Bei dieser Summe wurden ausschließlich private Finanzierungen berücksichtigt. Die Anschaffungen, die mit den Krediten getätigt werden, sind sehr unterschiedlich. Neben zweckgebundenen Krediten entscheiden sich viele Deutsche auch für das Überziehen ihres Girokontos oder für einen Rahmenkredit, der nach Bedarf genutzt werden kann.

Neu- und Gebrauchtwagen auf Kredit finanzieren

Am häufigsten entscheidet sich der Deutsche für eine Kreditaufnahme, weil er sich ein neues oder ein anderes Auto kaufen möchte. Neu- oder Gebrauchtwagen werden dabei gleichermaßen finanziert. 32 % der Käufer, die in ein gebrauchtes Auto investieren, nehmen dafür einen Kredit auf. Oftmals wird eine Vollfinanzierung gewählt, bei der keine Anzahlung geleistet wird. Üblich ist es jedoch auch, das alte Auto bei dem Händler in Zahlung zu geben und dies als Anzahlung verrechnen zu lassen. Dies ist besonders praktisch, weil sich der Fahrzeughalter nicht selbst um den Verkauf seines alten Wagens zu kümmern braucht. Alternativ ist auch eine Baranzahlung möglich.

Eine Finanzierung für den Kauf eines Neuwagens wählen 27 % der Kunden. Dabei entscheiden sich die meisten für das Angebot von dem Händler, der den Wagen verkauft. Dies hat den Vorteil, dass die Finanzierung einfach und sehr schnell abgewickelt werden kann. Es gibt aber auch einen Nachteil: Der Kunde hat keine Möglichkeit, das Angebot mit anderen Banken zu vergleichen und so vielleicht in den Genuss günstigerer Zinsen zu kommen. Vor allem bei wertvollen Autos, die teuer sind und über einen längeren Zeitraum finanziert werden sollen, wirkt sich ein günstigerer Zinssatz insofern aus, dass eine Ersparnis von mehreren hundert Euro, betrachtet über die gesamte Laufzeit, möglich ist. Ein Kreditvergleich, wie z.B. auf https://www.scorekompass.de/#!kreditvergleich, ist aus diesem Grund in jedem Fall lohnenswert.

Wofür Deutsche einen Kredit aufnehmen

Voraussetzung für die Aufnahme eines Kredits

Für die Bewilligung eines Kredites müssen bestimmte Voraussetzungen vorliegen, die der Kunde erfüllen muss. Dazu gehört ein Mindestalter von 18 Jahren und ein festes Einkommen, das hoch genug ist, um den Lebensunterhalt zu bestreiten und die Rate zu finanzieren. Auch eine gute Bonität ist sehr wichtig. Die Bonität wird über die Schufa und andere Auskunfteien abgefragt. Dabei kommt es nicht darauf an, wie viele Kredite bereits laufen. Vielmehr ist es wichtig, dass der Kunde die Raten eines vorher aufgenommen Kredites pünktlich bezahlt. Wenn dem so ist, kann sich dies sogar sehr positiv auf die Bonität auswirken.

Weitere Gründe für eine Kreditaufnahme

Neben der Finanzierung eines Neu- oder Gebrauchtwagens nehmen Deutsche Kredite auf, um Möbel, eine Küche oder elektronische Geräte zu kaufen. Auch eine Umschuldung oder die Urlaubsfinanzierung werden häufig genannt.

Bildquellen: pixabay.com / smava.de

5/5 (5)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

1 KOMMENTAR

  1. Es war ja recht wissenswert zu erfahren, wofür Kredite genommen werden. Mein Sohn braucht wie jeder Durchschnittsbürger einen Wagen, was von ihm seine Arbeit fordert. Nach einem Gebrauchtwagen wird also gesucht. Zum Anfang reicht es, wie der Sohn gesagt hat. Eine Belehnung könnte für ihn eine sinnvolle Lösung sein. Mein Dankeschön für die Idee!

Schreibe einen Kommentar zu Helga Antwort abbrechen

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.