Die 5 aktuellen Sonnenbrillen Trends für diesen Sommer

In den 1970er Jahren war es noch in, sich in die Sonne zu legen und die Haut der UV-Strahlung auszusetzen. Heute jedoch ist bekannt, dass UV-Strahlen nicht nur die Haut, sondern auch die Augen massiv schädigen können.

Spätestens als sich in den 1980er Jahren vermehrt Fälle von Hautkrebs zeigten, erfolgte ein schrittweises Umdenken. Das sensible Sehorgan wird durch intensive Sonneneinstrahlung massiv geschädigt. Sicher haben Sie es auch schon einmal selbst erlebt: Wenn Sie ohne Sonnenbrille unterwegs sind und die Sonne vom Himmel lacht, kommt es zu tränenden Augen und Augenjucken.

Sogar dauerhafte Schädigungen sind nicht auszuschließen: Wer sich öfter ohne Schutz in der Sonne aufhält, erleidet mikroskopisch kleine Verbrennungen auf der Netzhaut. Heilen sie ab, entstehen kleine Narben, die das Sehvermögen einschränken. Abhilfe schaffen Sonnenbrille, die es in verschiedenen Formen und Ausfertigungen gibt.

Die Pilotenbrille – der zeitlose Klassiker

Pilotenbrillen gibt es nicht erst seit dem 21. Jahrhundert. Vielmehr handelt es sich dabei um einen Klassiker, den es bereits seit den 1940er Jahren gibt. Pilotenbrillen wurden ursprünglich für die US Air Force entwickelt.

Damals waren nämlich aufgrund der fortschreitenden Technik längere Flüge möglich. Das brachte jedoch für die Piloten gesundheitliche Probleme mit sich: Sie waren dem Sonnenlicht direkt ausgesetzt und litten vermehrt an Augenproblemen. So musste ein Schutz geschaffen werden, der das Auge so gut wie möglich abdeckt.

Pilotenbrillen weisen einige markante Merkmale auf:

– Der Steg von Pilotenbrillen ist gerade geformt
– Die Gläser ziehen sich tropfenförmig bis weit unter das Auge
– Rund dreimal so groß wie die Augen sind die meist dunklen Gläser
– Klassische Pilotenbrillen bestehen aus einem Rahmen aus Metall

Pilotenbrillen stehen Trägern mit eckigen Gesichtszügen ideal. Sie passen zu jedem Look, sind sowohl für ein sportliches Outfit als auch für ein elegantes Kleid oder einen Anzug ein interessantes Accessoire. Richtig berühmt wurde die Pilotenbrille durch den Film Top Gun, der 1986 in die Kinos gab. Der Film spielte insgesamt 356, 8 Millionen US-Dollar ein. Hauptdarsteller Tom Cruise, der den Kampfpiloten Pete Mitchell verkörperte, trug in vielen Szenen eine Pilotenbrille. Danach setzte ein wahrer Run auf die schicken Sonnenbrillen ein.

Als Pioniere unter den Pilotenbrillen geht die Aviator in die Geschichte ein. Der renommierte Hersteller für Schutzbrillen Lausch & Lomb wurde im Jahr 1929 vom damaligen Generalleutnant der Air Force John McCready mit dem Design einer Schutzbrille für Piloten beauftragt. Später gründete genau dieses Unternehmen die Tochterfirma Ray-Ban. Heute noch zählt das Unternehmen zu den prestigeträchtigen Herstellern für Sonnenbrillen auf der ganzen Welt.

XXL-Sonnenbrillen bieten perfekten Schutz

Wenn Sie weitreichenden Schutz für Ihr Sehorgan suchen, sind Sie mit einer XXL-Sonnenbrille am besten beraten. Wie der Name schon andeutet, handelt es sich dabei um besonders großzügig geschnittene Modelle.

Sie stehen Menschen mit einem breiten Gesicht besonders gut. XXL-Sonnenbrillen sind erste Wahl für Typen mit einem großen Kopfumfang, die Sonnenbrillen mit regulärem Schnitt kaum tragen können. Traditionelle Sonnenbrillen sind für manche Menschen zu schmal geschnitten: Sie kneifen hinter dem Ohr oder hinterlassen schmerzhafte Abdrücke auf dem Nasenrücken.

Das kann bei einer XXL-Sonnenbrille nicht passieren. Die Rahmen sind so geschnitten, dass sie auch Menschen mit breitem Gesicht gut passen. Außerdem spenden sie besonders viel Schatten und schirmen nicht nur die Augen, sondern auch einen Teil des Gesichts vor den schädlichen Sonnenstrahlen schützen. Am besten als Sonnenschutz geeignet sind Modelle mit hochwertigen Gläsern und einem UV-Schutz.

Bunte Sonnenbrillen als modisches Accessoire

Voll im Trend liegen bunte Sonnenbrillen, die einen Farbtupfer in den Alltag bringen. Es gibt sie in unterschiedlichen Stilen und Materialien. Besonders auffallend sind knallige Modelle aus Kunststoff. Es gibt sie in rot, orange, blau und vielen anderen Tönen. So ist es möglich, zu jedem Outfit eine passende Sonnenbrille zu wählen. Allerdings kombinieren Sie bunte Sonnenbrillen besser nicht zu auffallenden Outfits, da der Look sonst überladen wirkt.

Bunte Sonnenbrillen sind ideale Begleiter für den Sport, den Alltag und das Berufsleben. Da es sie in verschiedenen Formen gibt, finden Sie für jede Gesichtsform ein passendes Modell. Farbenfroh sind jedoch nicht nur die Rahmen, sondern auch die Gläser der Brillen: Es gibt sie in blau, grün, orange oder gelb getönt.

Die Matrix Sonnenbrille kommt zurück

Fans des bekannten Science-Fictions Films Matrix ist sie schon seit dem Erscheinen des Streifens im Jahr 1999 ein Begriff: Der Streifen, in dem unter anderem Keanu Reeves, Laurence Fishburne und Carrie-Anne Moss in bedeutenden Rollen zu sehen war, machte die Matrix Sonnenbrille so richtig bekannt. Der Modetrend aus den späten 1990er Jahren ist jetzt zurück.

Bei der Matrix Sonnenbrille handelt es sich um ein schmales, eckiges Modell, dass die Augen gerade einmal abdeckt. Heute zeigen sich immer mehr Influencer, Stars und andere Berühmtheiten mit den charakteristischen Gläsern. Der minimalistische Stil lässt sich gut zu jedem Outfit kombinieren. In Sachen Sonnenschutz sind sie allerdings nicht die erste Wahl, da sie die Augen nicht vollständig abdecken.

Sonnenbrillen mit breiten Bügeln

Sonnenbrillen mit breiten Bügeln sind unter anderem dann eine gute Wahl, wenn Sie eine optische Sonnenbrille benötigen. Menschen mit einer ausgeprägten Sehschwäche müssen oft dicke Brillengläser tragen. Randlose Brillen kommen dafür nicht in Frage, breite Bügel hingegen kaschieren selbst besonders dicke Gläser.

Außerdem sind Sonnenbrillen mit breiten Bügeln sehr stabil. Sie sind ideale Begleiter für den Sport, wo es auf einen guten Sitz der Brille ankommt. Selbst bei Erschütterungen sitzen die Modelle noch perfekt.

Foto: pixabay.com

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.