Superfood Chlorella-Alge

Sie ist in aller Munde und man muss dazu sagen: Zum Glück, denn die Chlorella-Alge ist ausgesprochen gesund. Doch um was genau handelt es sich eigentlich bei der Chlorella und warum erfreut sie sich unter gesundheitsbewussten Menschen so großer Beliebtheit? Darum und um noch mehr wird es in dem folgenden Artikel gehen.

Forschungen zur Chlorella-Alge

Die lateinische Übersetzung von „Chlorella“ wird ihrer Bedeutung schon einmal nicht gerecht, denn „kleines, junges Grün“ lässt auf den ersten Blick keine große Gesundheit vermuten. Chlorella-Algen verfügen über einen Zellkern, ganz genau genommen haben wir es mit einem Komplex zahlreicher Einzeller zu tun. Auch wenn sie mit dem bloßen Auge nicht sichtbar sind, gehören sie zu den hochentwickeltsten Lebewesen dieses Planeten. Ihre Überlebensdauer liegt nämlich bei satten 2 Millionen Jahren. Dass sie allen nur denkbaren Lebensbedingungen trotzt und darüber so lange leben kann, machte sie in den letzten Jahren für die Wissenschaft besonders interessant. Die Pflanze zählt deshalb zu den am besten erforschten Organismen, die wir kennen.

Besonderheit der Alge

Wer schon einmal Chlorella-Pulver oder Chlorella-Tabletten gesehen hat, der wird vermutlich auch von der tiefgrünen Farbe beeindruckt gewesen sein. Diese rührt nicht etwa von Lebensmittelfarben, um das Produkt gesünder aussehen zu lassen, sondern ist ein Zeichen von jeder Menge Chlorophyll. Wissenschaftler gehen sogar so weit, dass sie sagen, keine andere Pflanze auf dieser Welt enthalte so viel Chlorophyll wie die Chlorella-Mikroalge – zumindest keine, die bislang erforscht worden ist.

Für unser Blut ist Chlorophyll der ideale Nährstoff und wer sich noch daran erinnert, in seiner Kindheit viel grünes Gemüse aufgetischt bekommen zu haben, weil das „gesund ist“, der wird sich dem entsinnen. Dass Chlorophyll bestens als Nährstoff für unser Blut geeignet ist, liegt vor allem an der Ähnlichkeit des Stoffes zu unserem Blutfarbstoff Hämoglobin. Chlorophyll hat dabei die tragende Aufgabe, unser Blut zu reinigen – eine ausgezeichnete Idee vor dem Hintergrund, dass unser Blut sämtliche Organe unseres Körpers mit Sauerstoff versorgen soll. Damit kann das „grüne Blut“ übrigens nicht nur unsere physische Gesundheit aufrechterhalten, sondern auch unsere psychische Stabilität gewährleisten.

Es gibt kein Zuviel

Manche für den Körper notwendigen Stoffe können in zu großen Mengen eingenommen werden und darüber Nebenwirkungen verursachen. Zu viel Fruchtsäure beispielsweise kann, auch wenn man es mit den Vitaminen nur gut meint, zu einer Übersäuerung des Magens und darüber zu Sodbrennen führen. Chlorophyll können Menschen nie zu viel einnehmen, denn alles, was der Körper nicht gebrauchen kann, wird auf natürlichem Wege wieder ausgeschieden.

Chlorella

Wirkung des Chlorophylls

Kaum ein Nährstoff hat so viele positive Eigenschaften wie Chlorophyll. Seine aber wohl wichtigste Aufgabe ist es, die körpereigene Zellerneuerung zu katalysieren. Chlorophyll legt sich als eine Art Schutzfilm um die Zellen und erliegen sie dann früher oder später doch dem natürlichen Zerfall, unterstützt und beschleunigt er die Regenerationsfähigkeit derselben. In diesem Kontext: Ist von „früher oder später“ die Rede, so darf auch nicht unerwähnt bleiben, dass, wer viel Chlorophyll zu sich nimmt, eher später als früher altert, denn durch seine Wirkung verlängert der Stoff die Lebensdauer jeder einzelnen Zelle.

Entzündungshemmer

Wer häufig mit entzündlichen Krankheiten zu tun hat, seien sie innerlich oder äußerlich wie zum Beispiel Akne, der wird von der Wirkung der Chlorella-Alge ebenfalls profitieren können. Grund dafür ist, dass sie große Mengen Antioxidantien aufweist und diese schützen bekanntermaßen vor den sogenannten freien Radikalen. Gelangt zudem das Chlorophyll der Pflanze über die Nahrung in den Darm, kann es dort durch die chemische Verbindung mit krebserregenden Giftstoffen dem Entarten von Zellen entgegenwirken und schwere Krankheiten wie Krebs verhindern.

Den Körper mit der Chlorella-Alge entgiften

Dass die Mikroalge entzündungshemmend wirkt, hat unter anderem auch mit ihrer entgiftenden Wirkweise zu tun. Verantwortlich dafür ist ein Cocktail aus zahlreichen entgiftenden Stoffen, die die Alge von Natur aus mitbringt. Darunter finden sich Carotinoide, Glycoproteine, Glutuathione und Sporopolleine. Langwöchige Entgiftungskuren sind mit der regelmäßigen Zufuhr von Chlorella-Algen nicht mehr erforderlich.

Nahrungsergänzungsmittel Chlorella-Alge

Auf einigen Websites wird die Chlorella-Alge als vollwertiges Lebensmittel gepriesen, das alle anderen Lebensmittel quasi erübrigt. Dem ist nicht so. Die Chlorella-Alge wird zwar als vollwertiges Lebensmittel bezeichnet, aber nur, weil sie mit rund 60 Prozent einen sehr hohen Proteingehalt hat und dieses Protein zu fast 100 Prozent in körpereigenes umgewandelt werden kann. Damit stärkt die Mikroalge beispielsweise den Muskelaufbau, versorgt den Körper aber auch insgesamt mit viel Energie. Sie ersetzt jedoch keine ausgewogene Ernährung.

Mit der Chlorella-Alge abnehmen

Wie bereits erwähnt, hat die Mikroalge eine stark entgiftende Wirkung. Damit ist ein Aspekt, der beim Abnehmen von Bedeutung ist, bereits abgehakt. Einem entgifteten Körper fällt es leichter abzunehmen, weil er eine Baustelle weniger hat, um die er sich „kümmern“ muss.

Einen weiteren Aspekt machen die Ballaststoffe der Mikroalge aus. Von denen hat die Chlorella-Alge ziemlich viele und sie sind für den Körper unverdaulich. Gelangen die Ballaststoffe in den Darm, erweisen sie dem Abnehmprozess dort sehr gute Dienste, indem sie die Nahrung bis ins Kleinste zersetzen und gesunde Nährstoffe an den Körper abgeben sowie Unbrauchbares auf natürlichem Wege abführen. Gleichzeitig sorgen sie auch für die Darmgesundheit, indem sie mit krankmachenden Erregern eine chemische Verbindung eingehen. Die entstandenen Verbindungen werden dann ebenfalls auf natürlichem Wege vom Körper ausgeschieden.

Chlorella für den Muskelaufbau

Glucose ist der Kraftstoff schlechthin, sowohl für unsere Muskeln als auch für unser Gehirn als eine Art ganz besonderer Muskel. Auch hier kann Chloralla seine positive Wirkung entfalten, denn die Alge sorgt dafür, dass Glucose schneller von A nach B transportiert wird – und zwar dahin, wo sie gebraucht wird: In die Muskeln. Beim (Denk-)Sport sorgt die Chlorella-Alge also für langanhaltende Leistung und Konzentrationsfähigkeit.

Résumé

Es gibt zahlreiche gute Gründe dafür, täglich zur Chlorella-Alge zu greifen. Die eigene Gesundheit (und ganz nebenbei auch die Schönheit) werden durch die Mikroalge maßgeblich positiv beeinflusst. Wer also sowieso schon jeden Tag die ideale Menge Wasser trinkt, kann auch problemlos nebenbei die Chlorella-Alge dazu schummeln.

Eine Alge mit sehr viel Potential, mehr darüber unter: https://www.chlorella-alge.net.

Algen: alles Wissenswerte rund um das Superfood

Fotos: https://www.facebook.com/Chlorella-104445913354185/ & alicja neumiler / fotolia.com

5/5 (4)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.