Gasanbieter wechseln trotz negativer Schufa?

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Gasanbieter wechseln trotz negativer Schufa?

Die meisten von uns kennen das: am Ende des Geldes ist immer noch zu viel Monat übrig… Und wenn dann noch kurz nach Garantieablauf die Waschmaschine ihren Geist aufgibt und das Auto nicht mehr anspringt, geht es meist nicht mehr ohne Kredit oder überzogenen Disporahmen. Zinsen und Tilgung reißen ein unschönes Loch in die monatliche Finanzplanung und dann sind da ja noch die vielen anderen laufenden Verpflichtungen. Alle wollen Ihr Geld! Und Ihrem Chef kommt die Frage nach einer Gehaltserhöhung auch gerade extrem unpassend…

Ruckzuck ist der negative Schufa Eintrag da!

Ein negativer Eintrag in der Schufa kann da schneller kommen als gedacht und die “normale” Suche nach einem Anbieter z.B. über herkömmliche Vergleichsportale wie Check24 wird unmöglich, weil hier bereits während der Datenerfassung ein Schufaabgleich läuft und man als Kunde sofort abgelehnt wird. Was tun? Einen Holzofen besorgen und illegal im Wald Holz schlagen, damit man es an kalten Tagen warm hat? Keine gute Alternative! Da kommen Tipps, wie man unkompliziert Gasanbieter trotz Schufa-Eintrag wechseln kann, sicher wie gerufen! Denn ohne Strom und Gas wird’s dunkel und kalt…

Zum Glück gibt es aber noch Anbieter, die trotz Negativeintrag Gas gegen Vorkasse, Kaution oder Sonderabschlagszahlung liefern. Sie müssen also nicht zwangsläufig frieren, wenn es bei Ihnen mal finanziell nicht so gut läuft. Den Forderungen Ihres Gasanbieters sollten Sie aber natürlich trotzdem regelmäßig nachkommen. Ansonsten bleibt die Wohnung dann irgendwann doch kalt.

Wer oder was ist eigentlich die SCHUFA?

SCHUFA steht für “Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung”. Das Unternehmen wurde im Jahr 1927 gegründet und ist die führende Auskunftei in Deutschland mit einer riesigen Datenbank zu 66,4 Millionen Privatleuten und 5,2 Millionen Firmen. Zur Absicherung ihrer Forderung können Unternehmen gegen Gebühr den Schufaeintrag ihrer Kunden und Geschäftspartner anfordern und so z.B. Vertragsabschlüsse mit kreditunwürdigen Personen oder Firmen im Vorfeld vermeiden.

Bildquelle: I-vista / pixelio.de

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Matthias erstellt, betreibt und vermarktet schon seit dem Jahre 2000 diverse Blogs und Webseiten. Die meisten davon drehen sich um Verbraucherthemen sowie Produkttests, Aktien, Börse und Tipps zum Geld sparen.

Er wurde 1973 geboren, lebt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Hannover und ist alleinerziehender Vater von zwei Kindern im Teeniealter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.