Haftpapier-Aufkleber: Sticker für viele Fälle!

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Haftpapier-Aufkleber Beispiel Barcode

Haftpapier-Aufkleber klingen erst einmal wenig aufregend, aber überraschen dann doch mit ihren flexiblen Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten. Nicht zuletzt lassen sie sich an beliebiger Stelle befestigen und können zudem den unterschiedlichsten Zwecken dienen.

Hinzu kommt der große Vorteil, dass Haftpapier ohne PVC bzw. Kunststoff auskommt und damit sehr umweltfreundlich ist. Dabei muss man keinerlei Qualitätsabstriche beim Druck befürchten, da Haftpapier-Aufkleber stets perfekte Druckergebnisse garantieren. Sei es nun im konventionellen Offset-Druck oder bei kleineren Auflagen im Digitaldruck. Und damit wären wir auch schon bei einem weiteren Vorteil der Papieraufkleber und zwar dem von kleinen Auflagen bei einer kurzen Produktionszeit!

Druckauflagen sind bereits ab 10 Stück möglich und so eignen sich die Aufkleber nicht nur als Werbemittel, sondern auch für die unterschiedlichsten privaten Belange.

Was man vor dem Druckauftrag bei Haftpapier-Aufklebern beachten sollte!

Wer jetzt immer noch am überlegen ist, was Haftpapier-Aufkleber sind, denke nur mal an Sticker bzw. Sammelbilder für Fußball-Alben und was es unter anderem noch alles von Panini an Aufklebern zum Sammeln gibt. Doch das sammeln und tauschen von Stickern ist nur eines von vielen Anwendungsgebieten, bei denen Aufkleber aus Haftpapier zum Einsatz kommen.

Haftpapier AufkleberUnd da die klebenden Zettel, im Privaten wie im Beruflichen, äußerst nützlich sind, haben wir hier einmal die wesentlichen Produktformen samt einigen Beispielen aufgeführt:

Die Vielfalt der Haftpapier-Aufkleber beginnt bereits mit einer Vielzahl an Individualisierungsmöglichkeiten. Auf Aufkleber spezialisierte Druckereien bieten in der Regel meist verschiedene Formen an, die von Rund und Oval bis rechteckig reichen.

Neben diesen Standards sind auch Freiformen möglich, die dann hinsichtlich der Gestaltung ein wenig mehr Kreativität erfordern, aber damit auch umso origineller sind.
Als empfehlenswert hat sich ein eckiges Format mit abgerundeten Ecken erwiesen, dass hochwertiger wirkt als ein klassisches Quadrat oder Rechteck.

Bei der Wahl des Materials sollte man Vorsicht walten lassen. Erst Recht, wenn man sich mit Druck-Produkten nicht gut auskennt. Haftpapier-Aufkleber gibt es nämlich für den Indoor- und Outdoor-Einsatz. Dem entsprechend sind Indoor-Aufkleber meistes auch nicht Wasserfest. Bei Outdoor-Aufklebern sollte man stets eine UV-Lackierung in Betracht ziehen, die für eine längere Haltbarkeit sorgt.
Weiterhin hat man noch die Auswahl zwischen matt und glänzend, sowie Teillackierungen und Veredelungen in Form von Sonderfarben,Prägungen und Stanzungen. Diese können durchaus für den gewissen Wow-Effekt sorgen, wobei hinsichtlich der Gestaltung weniger meist mehr ist.

Dies gilt natürlich erst Recht für den eigentlichen Inhalt: Da Aufkleber meist klein sind und die „Message“ auf den ersten Blick erfasst werden soll, sollte man stets auf eine klare Struktur setzen. Alternativ bietet es sich auch an, einen QR-Code aufzudrucken, der dann für weitere Informationen auf eine Website verweist.

Für welche Zwecke Haftpapier-Aufkleber geeignet sind!

Um zu verdeutlichen, wofür sich die preisgünstigen Haftpapier-Aufklebern eignen, gibt es hier noch eine Auflistung mit weiteren Anwendungsbeispielen:

– Hinweisschilder (zum Beispiel auf elektrischen Geräten) oder Zutatenliste auf Produkten
– klassische Verwendung als Etiketten und Adressaufkleber
– Info-Aufkleber auf Katalogen und Broschüren
– Label auf Produkten
– Gefahrenhinweise
– Werbung der unterschiedlichsten Art
– beschreibbarer Textilaufkleber für Messen, Partys und Events
– als Namensschilder
– Sammelbilder und Motivsticker

4.67/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Betreibt seit 2001 ein eigenes Online Entertainment Magazin und schreibt als freier Redakteur für die unterschiedlichsten Blogs, Online-Shops und Magazine (On- und Offline) mit dem Schwerpunkt Entertainment & Medien. Lebt im Herzen des Ruhrgebiets, wurde 1972 geboren und ist verheiratet sowie Vater von einem Kind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.