Richtig um Rabatte feilschen

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Um Rabatte richtig feilschen
Für Schnäppchenjäger sind neue Zeiten angebrochen. Das Rabattgesetz ist seit einiger Zeit weg! Das über 70 Jahre alte Gesetz gestattete bisher höchstens drei Prozent Rabatt – jetzt können Sie als Kunde in Deutschland die Preise kräftig runterhandeln. Wer heute in einem Laden richtig feilscht, kann jede Menge Prozente, Geschenke oder zusätzliche Serviceleistungen aushandeln. Hier ein paar wichtige Tipps für Ihre nächste Shoppingtour:

– nicht schüchtern sein. Fragen Sie ruhig, ob ein Rabatt möglich ist!
– feilschen Sie nicht am Samstag, sondern wenn wenig im Laden los ist.
– lassen Sie sich Zeit. 10 Minuten für eine Preisverhandlung ist zu kurz.
– prüfen Sie die Ware. Bei Mängeln ist der Verhandlungsspielraum größer.
– sagen Sie dem Händler, dass Sie nicht auf bestimmte Marken fixiert sind.
– informieren Sie sich vorher (z.B. im Internet) ausführlich über ein Produkt
– nennen Sie dann dem Verkäufer Ihr persönliches Preislimit.
– im Anzug zum Juwelier, in Latzhose zum Baumarkt – nicht umgekehrt.
– vermeiden Sie arrogantes Auftreten. Freundlichkeit bringt Sie weiter!
– wenn der Verkäufer keine Rabatte geben darf, fragen Sie nach dem Chef.
– kein Preisnachlass? Fragen Sie nach Zugaben oder Serviceleistungen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg beim Rabatte aushandeln!

Matthias erstellt, betreibt und vermarktet seit dem Jahre 2000 diverse Blogs und Webseiten unterschiedlichster Art. Den Fokus legt er dabei auf Verbraucherthemen sowie Aktien, Börse und Tipps zum Geld sparen.

Er lebt in der Nähe von Hannover, wurde 1973 geboren und ist Vater von zwei Kindern.

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Kommentar

  1. Von Susi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.