Do it yourself!

  • 1
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
    2
    Shares

Do it yourself! DIY - Selbermachen.

Es gibt Menschen, die sind in Sachen handwerklicher Begabung mit zwei linken Händen auf die Welt gekommen. Einer von denen bin ich. Bis vor einigen Monaten habe ich höchstens mal einen Nagel in die Wand gehauen. Heimwerker? Fehlanzeige. Dank YouTube hat sich das mittlerweile geändert.

Eines der größten Projekte war bis jetzt die Umgestaltung der beiden Kinderzimmer. Hehe… nicht was Sie jetzt denken: bisschen Deko trallala… Nein! Die beiden Zimmer waren räumlich und von der Lage vom Vorbesitzer des Hauses etwas ungünstig konzipiert. Ich habe sie gemeinsam mit meinem Nachbarn komplett umgebaut – also (nichttragende!) Wände eingerissen, neue Wände gezogen, neue Türen eingebaut, neue Tapeten und und und. Das war schon ein Mega-Akt mit viel Staub und großen Anstrengungen. Sowas macht man aber ja auch nicht jede Woche. Als das Werk vollendet war, hatte ich nicht nur jede Menge Geld gespart, ich war auch mächtig stolz. Tolles Gefühl. Neben der fachkundigen Unterstützung meines Nachbarn haben mir dabei einige “DIY (Do it yourself)” Videos bei Youtube geholfen.

Man kann echt viel selber machen und Geld sparen

Natürlich habe ich meine “DIY-Karriere” nicht gleich mit so einem Großprojekt gestartet. Es begann mit dem Tapezieren des Wohnzimmers und dem Youtube-Channel von “Meister Schmidt“, der wirklich alles von A-Z sehr einfach erklärt. Nachmachen ist da fast schon ein Kinderspiel – auch für völlig Unbegabte.

Infografik: DIY: Wofür die Deutschen selber basteln | Statista

Es gibt allerdings auch Bereiche, an die ich mich nicht herantraue. Aus Sicherheitsgründen. Dazu zählen Reparaturen am Auto und alles, was mit Gas, Wasser und Elektrizität zu tun hat. Sowas lass ich dann doch lieber von echten Fachleuten erledigen. Für andere Arbeiten im und am Haus oder das (vielgehasste) Zusammenbasteln von IKEA-Möbeln gibt’s schließlich Videos bzw Anleitungen. Natürlich braucht es auch eine gehörige Portion Geduld. Da mangelt’s bei mir schon mal ab und zu. Meine Kids können davon (leider) ein Lied singen. Sorry nochmal… falls Ihr das hier lest 😉

Wo finde ich Anregungen und Inspiration?

Zum Glück gibt’s das Internet! Hier finden Sie Anleitungen, Videos, Anregungen und vieles mehr:

auf Webseiten wie z.B. selbst.de
in YouTube-Videos (einfach mal DIY in die Suche eingeben
in Facebook-Gruppen
im Gespräch/Austausch mit Freunden, Nachbarn und Kollegen

Dann mal los: viel Spaß & Erfolg beim selber machen! Do it yourself. Selbst ist die Frau / der Mann 🙂

Foto: pixabay.com

Matthias erstellt, betreibt und vermarktet seit dem Jahre 2000 diverse Blogs und Webseiten unterschiedlichster Art. Den Fokus legt er dabei auf Verbraucherthemen sowie Aktien, Börse und Tipps zum Geld sparen.

Er lebt in der Nähe von Hannover, wurde 1973 geboren und ist Vater von zwei Kindern.

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.