Mülltrenner für Zuhause - darauf kommt es an

Kaum vorstellbar, aber der täglich anfallende Müll wird sehr geschätzt, da unsere Abfälle wertvolle Ressourcen darstellen. Wir trennen immer mehr Müllarten und brauchen deshalb auch immer mehr Mülleimer. In vielen Haushalten wurde das Mülltrennsystem eher provisorisch gestaltet. Gewachsen ist ein Sammelsurium, welches sich aus bunten Behältern unterschiedlicher Art zusammensetzt. Da ist es natürlich an der Zeit, ein professionelles Mülltrennsystem ins Auge zu fassen, um nicht nur effizient zu sortieren, sondern auch um für optischen Anspruch in der Küche zu sorgen. Alles was Sie zum Thema Mülltrennsysteme wissen sollten, lese Sie in diesem Ratgeber.

Was ist ein Mülltrennsystem?

Dabei handelt es sich um einen Abfallbehälter, der Platz für mehrere (mindestens zwei) verschiedene Müllarten bereithält. Diese Systeme werden primär in der Küche platziert und in den unterschiedlichsten Ausführungen angeboten. Zu den beliebtesten Varianten gehören der Doppel-Mülleimer, der 3fach-Mülleimer, der Einbaumülleimer, sowie das System zur Installation an der Wand. Auf der Suche nach einem praktischen Mülltrenner? Auf abfall-entsorgung.info/muellsortierer/ können Sie noch mehr zum Thema erfahren.

Wofür brauche ich ein Mülltrennsystem?

Mit einem professionellen Mülltrennsystem lässt sich jede Küche aufwerten: Insgesamt wirkt alles aufgeräumter und Sie selbst genießen ein gutes Gefühl der Ordnung: Die ordentliche Mülltrennung lässt sich nur mit dem richtigen Zubehör effizient umsetzen. Und das klappt am besten mit einem Mülltrenner, der optimal auf Ihren Haushalt zugeschnitten ist. Schließlich ist eine behelfsmäßige Lösung, die permanent im Weg herumsteht, in den seltensten Fällen gewünscht. Auch Behälter mit fehlenden Deckeln gelten als unerwünscht. Dasselbe gilt für Behälter, für die sich einfach keine passende Mülltüte finden lässt. Ein vernünftiges Mülltrennsystem sieht nicht nur toll aus und spart Geld, es macht die Mülltrennung auch einfacher und ist hygienischer.

Warum kann man mit Mülltrennung Geld sparen?

Werfen Sie dazu am besten mal einen Blick auf Ihre Nebenkostenabrechnung und beachten Sie dabei die Position „Müllgebühren“. Die Kosten, welche in dieser Zeile aufgelistet sind, ergeben sich aus Ihrem Restmüll. Also aus der grauen Tonne, direkt vor der Haustür. Alle anderen Tonnen (Bio, Verpackung, Papier) werden kostenlos abgeholt. Zu entsorgende Glasbehälter sollten bei entsprechenden Sammelstellen abgegeben werden. Je gezielter Sie Ihren Müll trennen, desto weniger gebührenpflichtige Tonnen fallen an. Das gilt natürlich für alle Hausbewohner. Damit hat sich der Mülltrenner schon nach kurzer Zeit amortisiert.

Warum kosten Mülltrenner so viel Geld?

Viele Menschen fragen sich beim Blick auf die Preise, warum ein Mülleimer so viel Geld kosten muss. Natürlich gibt es auch im Bereich der Mülltrennsysteme günstige Modelle. Es empfiehlt sich jedoch, etwas mehr Geld in die Anschaffung zu investieren. Wichtig ist, dass der Mülltrenner, sowie dessen Korpus aus einem hochwertigen Material gefertigt wurde, welches sich als langlebig erweist und resistent gegenüber Korrosionen ist. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Tret- und Schließmechanismen leichtgängig sind. Hier gilt in den meisten Fällen: Wer billig kauft, zahlt drauf.

Warum sollte ich meinen Müll trennen?

Es mag vielleicht nicht so aussehen, doch in unserem Müll stecken zahlreiche wertvolle Rohstoffe. Viele Verbundstoffe können recycelt und als Kunststoffe wiederverwendet werden. Altpapier wird fast komplett recycelt und Glas wird eingeschmolzen, um daraus neue Behältnisse herzustellen. Bioabfälle aus der Küche gelangen wieder zurück in die Haushalte. Entweder in Form von Strom oder als wertvolle, natürliche Düngemittel. Lediglich unser Restmüll wird verbrannt. Dabei entstehen Schlacken, welche auf der Mülldeponie entsorgt werden. Es bietet sich deshalb an, möglichst viel Müll vom Restmüll zu trennen. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch den Geldbeutel.

Wo kann man ein Mülltrennsystem kaufen?

Mülltrenner werden sowohl im stationären Handel als auch im Internet angeboten. Hier empfiehlt sich jedoch der Kauf im Netz, da sich interessierte Käufer anhand der Transparenz orientieren können. Zahlreiche Online-Shops ermöglichen die bequeme Lieferung nach Hause und wertvolle Kundenrezensionen helfen dabei, sich für das beste Produkt zu entscheiden.

Welche Größe für den Mülltrenner?

Gerade in der Küche ist die passende Größe entscheidend. Die richtige Größe für den Mülltrenner hängt in erster Linie von den gegebenen Platzverhältnissen in Ihrer Küche ab. Hinzu kommen die speziellen Anforderungen, welche an einen Mülltrenner gestellt werden. Wichtig ist, dass das System nicht zu klein ausgewählt wird. Was sich im Badezimmer als ideal erweist, kann bei einer hochfrequentierten Küche schnell an die Fassungsgrenze stoßen. Im Gegensatz dazu gestaltet sich das XXL-Modell ebenfalls nur dann als sinnvoll, wenn die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen mit dem Volumen eines Mülltrenners konform geht.

Da Küchenabfälle schnell verderben können, sollte der Mülltrenner ein Volumen von 50 Liter nicht übersteigen und regelmäßig geleert werden. Für einen kleinen Haushalt sind zehn Liter häufig schon ausreichend. Anhand des Volumens werden auch die Mülltüten ausgewählt. Diese müssen mit dem Volumen des Mülltrenners kompatibel sein, damit gerade beim Anheben der Tüte, keine Missgeschicke drohen.

Foto: pixabay.com

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.