Sonnenbrillen richtig aufbewahren – die besten Tipps

Heute gibt es unzählige Varianten von Sonnenbrillen, doch nicht nur über modische Aspekte sollten Sie sich Gedanken machen, auch das Thema „Sonnenbrillen richtig aufbewahren“ ist relevant. Vielleicht haben Sie einiges in eine neue Sonnenbrille investiert und ärgern sich, weil die heiklen Gläser bereits nach wenigen Tagen zerkratzt sind?

Der Grund dafür kann daran liegen, dass sie Sonnenbrillen nicht richtig aufbewahren. Es gibt nur zwei Orte, wo Sonnenbrillen richtig gelagert werden: Einerseits auf Ihrer Nase und andererseits in einem Case oder einem Etui. Doch nicht jedes Modell eignet sich für jede Brillenform.

Sonnenbrillen richtig aufbewahren: Warum das Thema so wichtig ist

Eine Sonnenbrille ist für viele ein modisches Accessoire, das zum Sommer dazu gehört wir das kurze Kleid oder die Sandalen. Dabei leistet eine Sonnenbrille viel mehr: Sie dient als wichtiger Schutz des Sehorgans vor den Sonnenstrahlen.

Wenn Sie sich öfter ohne eine Sonnenbrille bei schönem Wetter im Freien aufhalten, riskieren Sie mitunter bleibende Schäden. Die UVA- und UVB-Strahlen treffen auf die Linse auf, wo sie absorbiert werden. Dabei kommt es zu einer Veränderung der Proteine im Auge, was unter Umständen zu einer Linsentrübung führt.

Nur 30 Sekunden ohne Sonnenbrille bei direkter Sonneneinstrahlung reichen aus, um die Fotorezeptoren auf der Netzhaut zu zerstören. Es kommt zu kleinen Verbrennungen, die während der Abheilung Narben zurücklassen. Verhindern können Sie gravierende bleibende Schäden, Augenjucken und –brennen, wenn Sie auf eine hochwertige Sonnenbrille vertrauen.

Damit das heikle Stück jedoch nicht Schaden nimmt, sollten sie Sonnenbrillen richtig aufbewahren. Immerhin haben Sie möglicherweise einiges investiert, um Ihr Sehorgan vor Sonnenstrahlen zu schützen. Was viele nicht wissen ist, dass jeder kleine Kratzer eine Gefahr für die Augen darstellen kann.

Die Gläser hochwertiger Sonnenbrillen sind nämlich aus verschiedenen Schichten aufgebaut. Wenn Sie keinen Wert darauflegen, Sonnenbrillen richtig aufzubewahren und sie lose in der Handtasche tragen, auf den Tisch oder ins Regal legen, können Kratzer entstehen, die den UV-Schutz beschädigen.

Zerkratzte Gläser richten unter Umständen noch mehr Schaden an, als wenn Sie ungeschützt in die Sonne gehen: Durch die dunklen Gläser erweitern sich die Pupillen und dringt durch den Kratzer ungehindert Sonnenlicht durch, sind die Schäden kaum abzuschätzen. Außerdem verursachen Kratzer Lichtstreuungen, die das Auge irritieren. So kann es zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr kommen, weil Sie durch Reflexionen abgelenkt sind.

Darum besser in ein Etui investieren

Egal wo Sie Ihre Sonnenbrille erstehen, kaufen Sie am besten gleich eine Brillenbox dazu um Sonnenbrillen richtig aufzubewahren. Nicht nur die Gläser sind empfindlich, auch der Rahmen kann bei unvorsichtiger Behandlung Schaden nehmen. Lassen Sie die Sonnenbrille zum Beispiel auf dem Sofa liegen und setzen Sie sich unabsichtlich darauf, ist die Sonnenbrille möglicherweise verzogen.

Sonnenbrillen richtig aufbewahren ist jedoch nicht nur für zu Hause ein wichtiges Thema: Immerhin werden Sie die Sonnenbrille möglicherweise unterwegs nicht immer aufsetzten. Wenn Sie zum Beispiel ein Lokal betreten oder in Büro ankommen, nehmen Sie den Augenschutz ab. Doch wohin damit, wenn Sie kein Etui oder eine Brillenbox dabeihaben?

Entscheiden Sie sich daher am besten für ein stabiles Etui, das in jede Handtasche passt. Hier ist die Brille vor Erschütterungen, Staub und anderen Einwirkungen geschützt. Selbst wenn das Etui samt Brille zu Boden fällt, ist meistens kein Malheur passiert. Für welche Art von Sonnenbrillenetuis Sie sich entscheiden, hängt von einigen Faktoren ab:

– Generell sind Sonnenbrillenetuis nicht teurer, vor allem wenn Sie das Preis-Leistungsverhältnis beachten. Eine neue Sonnenbrille zu kaufen, weil die alte zerkratzt ist kostet deutlich mehr als das edelste Etui

– Von der Art der Sonnenbrille: Für Sportbrillen und XXL-Modelle werden Sie ein größeres Etui benötigen.

– Vom persönlichen Geschmack: Die Auswahl reicht von knalligen Modellen in schrillen Farben bis hin zur schlichten, schwarzen Lederbox

– Vom Verwendungszweck: Wenn Sie nur zu Hause die Sonnenbrille richtig aufbewahren möchten, können Sie auch größere Varianten wählen.

Sonnenbrillenaufbewahrungen aus verschiedenen Materialien

Wenn Sie eine Aufbewahrungsmöglichkeit für Ihre Sonnenbrille benötigen, stehen verschiedene Varianten zur Auswahl. Grundsätzlich ist zu sagen, dass jedes Etui besser ist als auf einen Schutz für die Brille zu verzichten. Besonders günstig sind Brillenhüllen aus Stoff.

Es gibt sie in unterschiedlichen Farben, mit oder ohne Aufdruck. Diese Varianten bilden wirklich nur einen Basisschutz gegen Staub und sind vorwiegend für die Aufbewahrung zu Hause gemacht. Für Reisen oder unterwegs bieten sich Modelle aus anderen Materialien an.

Brillenetuis aus Leder sehen schick aus, sind jedoch nicht so strapazierfähig wie massive Boxen. Bei einem Aufprall oder einem Sturz mitsamt der Brille kann diese Schaden nehmen. Einer der Vorteile von Einstecktaschen aus Leder ist, dass sie nicht viel Platz wegnehmen. Sie lassen sich gut transportieren und sind darüber hinaus leicht.

Besonders guten Schutz bieten Modelle aus Hartschale. Sie sind im Inneren meistens mit einem weichen Stoff oder Seide ausgelegt, der die Brille vor Kratzern schützt. Hartschalenetuis gibt es in vielen Größen zu kaufen. Wichtig ist, sie nicht zu groß zu wählen, weil ansonsten die Brille zu viel Spielraum hat und möglicherweise beschädigt wird.

Einem Etui aus Hartschale macht ein Regenschauer nichts aus, außerdem ist es pflegeleicht. Wird es einmal schmutzig, lässt es sich mit einem feuchten Tuch abwischen. Selbst wenn das Etui samt Brille zu Boden fällt, ist der Sehbehelf danach nicht kaputt. Wer Lese- und Sonnenbrillen richtig aufbewahren möchte, entscheidet sich für ein Dual Case. Es bietet gleich zwei Plätze für Brillen, die sicher von einem Ort zum anderen transportiert werden können. Manche Etuis bieten außerdem Stauraum, wo Sie zum Beispiel in Stecktaschen Karten oder Geldscheine transportieren können.

Foto: pixabay.com

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.