Urlaubsfeeling verlängern

Sie sind gerade frisch erholt vom wohl verdienten Sommerurlaub an der Adria (oder einem anderen schönen Fleckchen Erde) zurückgekehrt? Mit dem Kofferauspacken kommt meist rasch die Erkenntnis, dass die schönste Zeit des Jahres nun wieder dem Alltagstrott weichen wird. Doch das muss nicht sein! Im folgenden Beitrag finden Sie einfache und rasch umsetzbare Tipps, um Ihr Urlaubsfeeling auch nach der Rückkehr zu behalten.

1. Wer im Voraus plant, ist im Vorteil

Um das Urlaubsfeeling zu verlängern, bietet sich schon eine grundlegende Planung VOR Abreise an, indem Sie nicht sofort am Tag nach der Rückkehr wieder zur Arbeit gehen (müssen). Im Anschluss an den Auslandsurlaub noch einige Tage Resturlaub im eigenen Heim, ermöglichen es Ihnen auch zuhause entspannende Strukturen und Routinen zu entwickeln, sodass Sie länger von Ihrem Urlaub zehren können.

2. Das Urlaubsgefühl durch neue Routinen und Rituale erhalten

Da der Mensch bekanntlich ein Gewohnheitstier ist, entwickeln sich auch im Urlaub an einem fremden Ort relativ rasch neue Routinen. Vielleicht haben Sie es nun lieb gewonnen jeden Tag am Morgen, wenn noch kein anderer daran denkt, vor dem Frühstück ein paar Runden im Pool zu schwimmen. Oder Sie wurden vom Frühstücksmuffel zum passionierten Frühstücksliebhaber, der sich nun mindestens eine Stunde dafür Zeit nimmt. Nach einigen Stunden am Strand haben Sie sich möglicherweise auf ausgedehnte Spaziergänge durch die kleinen (oder größeren) Einkaufsstraßen gefreut und am Abend Ihre neuen Errungenschaften stolz ausgeführt.

Sie entdeckten ein vergessen geglaubtes Interesse an Kultur und besuchten wie selbstverständlich lokale Museen, nahmen an touristischen Führungen und anderen Angeboten teil und setzten sich vielleicht auch mit der Kultur und Geschichte Ihres Urlaubslandes auseinander. So konnte nicht nur der Körper entspannen, sondern auch der Geist neue Anregung holen.

Egal welche neuen Aktivitäten es bei ihnen waren, Sie sollten diese Impulse keinesfalls mit der Rückkehr sofort wieder ein Jahr ad acta legen. Nehmen Sie sich Zeit und planen Sie Ihren Alltag neu. Lassen Sie Platz für lieb gewonnenes. Auch Ihr Heimatort bietet nette Gässchen zum Spazieren und Geschäfte zum Bummeln und Träumen. Nutzen Sie die neu gewonnenen Erfahrungen, um sich zuhause ein Stück Urlaub zu erhalten. Sie können beispielsweise von nun an jedes Wochenende wie im Urlaub frühstücken und es sich gut gehen lassen oder regelmäßig im lokalen Hallenbad Ihre Runden schwimmen.

Weitere konkrete Tipps für den (verlängerten) Urlaub daheim finden Sie in meinem letzten Beitrag Auszeit vom Alltag – Urlaub zuhause.

3. Düfte beeinflussen Ihre Emotionen

Bestimmte Düfte erzeugen in unseren Köpfen bestimmte Bilder und holen ferne Erinnerungen zurück. Wir können diese Eigenschaft aktiv nutzen, indem wir uns unsere Urlaubsdüfte nachhause holen, beispielsweise mit frischen, duftenden Kräutern, die sich dann zusätzlich noch für geschmackvolle Urlaubsgerichte anbieten. Vielleicht haben Sie auch ein spezielles Parfum, dass Sie
nur im Urlaub tragen, oder eine Sonnencreme, mit der Sie gedanklich direkt am Strand stehen und ins Meer blicken oder ein Lavendelkissen aus dem Urlaub mitgebracht. Riechen Sie von Zeit zu Zeit an Ihren mit dem Urlaub verbundenen Düften und wandern Sie gedanklich in die Ferne.

4. Nicht nur die Liebe geht durch den Magen

Nein, auch das Urlaubsgefühl und die Erinnerung an den Urlaubsort. Nutzen Sie neue kulinarische Entdeckungen auch zuhause. Kochen Sie Ihre Lieblingsgerichte nach oder besuchen Sie ein entsprechendes Restaurant. Vielleicht haben Sie Wein oder einzelne Zutaten aus dem Urlaub mitgebracht? Wunderbar, zusammen mit frischen Kräutern wird das ein Erlebnis für alle Sinne und hilft Ihnen gedanklich noch einmal zurückzureisen.

Wie wäre es mit einer selbst gemachten Pizza?

(Grundrezept für 4 Portionen)
Teig
500g Mehl
1 Würfel Germ
220 ml lauwarmes Wasser
Etwas Olivenöl (2-3 EL)
Salz nach Geschmack (1-2TL)
Belag: nach Wahl

Pizza selbst machen

Es empfehlen sich (selbstgemachte) Tomatensauce, Mozzarella und Basilikum als Fixstarter für eine typische Pizza Tricolore. Ergänzt mit Prosciutto und Rucola ist das mein persönlicher Favorit. Oliven, Schinken und Salami sind ebenfalls sehr beliebt als Belag.

Tipp: Prosciutto und Rucola gebe ich (ebenso wie das Basilikum) erst nach dem Backen auf den Teig.

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde formen und etwas lauwarmes Wasser hineingeben. In dieses Wasser die Germ einbröckeln und auflösen. Olivenöl und Salz hinzufügen und leicht mit etwas Mehl bedecken und ein paar Minuten gehen lassen bis Bläschen entstehen. Danach mit dem gesamten Wasser und Mehl vermischen und gut mit dem Mixer (Teighaken) kneten, bis sich der Teig von der Schüssel ablöst. Nun die Schüssel mit einem Geschirrtuch bedecken und mindestens eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich mindestens verdoppelt hat.

Danach geben Sie den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche, teilen ihn in zwei Hälften (Sie erhalten 2 Pizzen für 4 Personen) kneten Ihn zunächst noch einmal mit der Hand durch, formen je eine Kugel und rollen ihn dann möglichst dünn und rund aus. Vergessen Sie nicht auf den typischen Pizzarand!

Nun können Sie den Teig nach Belieben belegen! Backen Sie den belegten Teig bei 220 Grad Umluft (Vorteil: Sie können beide Pizzen auf zwei Blechen gleichzeitig backen) für rund 10-12 Minuten im vorgeheizten Backofen, bis die gewünschte Bräune beim Käse erreicht ist.

5. Erinnerungen festhalten

Sie haben am Urlaubsort sicherlich reichlich Fotos geschossen. Nutzen Sie die freie Zeit des Vakuums zwischen Rückkehr und Arbeitsbeginn und erstellen Sie ein schönes Fotobuch mit bleibenden Erinnerungen. Die Erstellung eines Fotobuchs geht heute schon sehr unkompliziert über verschiedene Anbieter im Internet oder auch via Handyapp. Probieren Sie es aus!

Tipp: Ergänzen Sie grundlegende Infos (z.B.: zu den Sehenswürdigkeiten, das Datum, konkrete Orte, Mitreisende oder andere Personen, die auf Fotos zu sehen sind, besondere Vorkommnisse und Details zu den Fotos – in einigen Jahren werden Sie dankbar dafür sein). Wenn Sie das fertige Fotobuch in Händen halten und betrachten, kommt das schöne Gefühl direkt wieder hoch. Sie können das Fotobuch auch nutzen, um Freunden oder der Familie von Ihren schönen Urlaubserlebnissen zu erzählen (vielleicht in Verbindung mit einem typischen Gericht und Wein der Urlaubsregion?)

Und noch ein Tipp: Wenn Sie mit mehreren Personen unterwegs waren, ist ein Fotobuch vom gemeinsamen Urlaub ein schönes Geschenk zu Weihnachten oder zum Geburtstag.

6. Urlaubsmitbringsel in den Alltag integrieren

Vielleicht haben Sie einige schöne Dinge am Urlaubsort gekauft? Geben Sie diesen entsprechenden Raum in Ihrem Alltag. Suchen Sie einen schönen Platz für Dekoartikel oder mitgebrachte Kunstobjekte. Tragen Sie neue Kleider und Accessoires regelmäßig, um den Urlaub in Gedanken präsent zu halten. Jedes Mal, wenn Sie das Urlaubmitbringsel sehen, werden Sie lächelnd zurückdenken.

7. Unterhaltungsmedien nutzen

Erinnerungen an den Urlaub und Emotionen sind häufig stark mit Musik verknüpft. Hören Sie deshalb im Alltag immer mal wieder die Musik, die Ihnen im Urlaub so gut gefallen hat.

Um Erinnerungen an den Auslandsurlaub immer mal wieder aufzufrischen ist es auch hilfreich Filme, die im entsprechenden Land spielen, anzusehen. Vielleicht erkennen Sie ja den ein oder anderen Ort oder zumindest das Temperament der Einheimischen wieder.

Suchen Sie sich aus den genannten Tipps gerne diejenigen aus, die für Sie persönlich am besten passen. Vielleicht fallen Ihnen noch weitere Möglichkeiten ein, um das Urlaubsgefühl zu verlängern – dann schreiben Sie diese bitte in die Kommentare, damit wir alle davon profitieren können.

Lesen Sie außerdem gerne meinen Beitrag Auszeit vom Alltag – Urlaub zuhause, um es sich in der Urlaubszeit daheim richtig schön zu machen und vergessen Sie nicht, sich bereits jetzt auf den nächsten Urlaub zu freuen und vielleicht auch schon vorzuplanen, denn Vorfreude ist die schönste Freude! Viel Spaß dabei!

Bilder: pixabay.com

4.9/5 (10)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.