Die Küchenplanung als A und O beim Küchenneukauf und der Küchenrenovierung

Sie möchten Ihre Küche neu gestalten oder suchen nach einer Küche, die perfekt in Ihr neues Zuhause passt und sich optimal an Ihrem bevorzugten Stil und den gewünschten Funktionen orientiert? Am Anfang steht die perfekte Planung, auf der der Kauf und der Einbau Ihrer neuen Küche aufbauen. Hier erfahren Sie, wie Sie eine alte Küche erneuern oder in Ihrem Traumhaus die lang ersehnte Traumküche integrieren.

Die Vorbereitung Ihrer Küchenplanung und der Planungsvorgang

Ehe Sie sich umsehen und Angebote einholen, definieren Sie den gewünschten Stil. Je konkreter Sie entscheiden und je sorgfältiger Sie die Elektrogeräte für die Küche auswählen, umso besser können Sie bei der eigentlichen Planung vorgehen. Achten Sie neben den Designelementen auf die Funktionalität und die Ergonomie. Wenn Sie zum Küchenfachmann gehen, bringen Sie Ihre Checkliste mit den individuellen Ansprüchen an die neue Küche mit. Dazu gehören zum Beispiel 

– das Design und die gewünschte Farbe
– Ihr Bedürfnis in puncto Stauraum und Arbeitsbereich 
– die Haushaltsgröße
– die Gerätemarke und der Geräteanspruch
– wenn notwendig: die Auflistung zusätzlicher Anschlüsse. 

Da Sie sich bereits für einen Stil, eine Farbe und die Basis entschieden haben, können Sie nun präzise planen und einen Küchenberater zu Ihnen nach Hause bestellen. Auch eine Onlineplanung ist möglich, erfordert aber von Ihnen, dass Sie den Raum und seine Besonderheiten perfekt ausmessen. Eine neue Küche setzt oftmals eine Neuverlegung der Elektro- und Wasserinstallationen, sowie die vorherige Renovierung der Wände und Fußböden voraus. Damit die Küchenmonteure reibungslos arbeiten und Ihre neue Küche aufbauen können, sollten diese Arbeiten zum Liefer- und Montagetermin bereits abgeschlossen sein. 

Die Organisation für einen reibungslosen Ablauf

Unser Tipp: Auf einem dreidimensionalen Entwurf sehen Sie das Ergebnis Ihrer individuellen Küchenplanung besonders gut. Haben Sie den Entwurf abgenommen und möchten die neue Küche wie gesehen erwerben, rechnen Sie jetzt mit einer Lieferzeit von etwa 6 bis 8 Wochen. Den genauen Termin der Montage erfahren Sie von Ihrem Küchenmontage-Team rechtzeitig und mit einem festen, verbindlichen Datum. 

Die Organisation für einen reibungslosen Ablauf

Da von Ihrem bestätigten Kauf bis zur Lieferung der neuen Küche einige Wochen vergehen, können Sie diesen Zeitraum nutzen, um den Raum selbst nach Ihren Ideen zu renovieren. Stimmen Sie den Fußboden und die Wandverkleidung nicht nur farblich auf Ihre neue Küche, sondern auch funktional auf den Einsatz im Feuchtraum ab. Über dem Herd und über der Spüle sind Fliesen oder wasserabweisende Tapeten, aber auch Verkleidungen aus Glas und hitzebeständigem Kunststoff ein modischer Trend. Die Materialen für die Zwischenraumverkleidung von Ober- und Unterschränken können Sie bereits kaufen. Den Verbau sollten Sie erst vornehmen (lassen), wenn die Küche steht. Um kleinste Spalten oder Unebenheiten in der Optik auszuschließen, raten wir von einer vorherigen Anbringung von Wandverkleidungen fernab einer Tapete oder eines Fliesenspiegels ab. Fordern Sie auch eine schriftliche Terminbestätigung für die Montage an.

Der Aufbau und Anschluss der Küche 

Entweder haben Sie sich für die direkte Montage bei Lieferung oder für einen externen Handwerker entschieden. Wichtig ist grundsätzlich, dass der Termin für den Aufbau nach dem Liefertermin Ihrer neuen Küche liegt. Da ein professioneller Küchenaufbau einige Stunden Zeit in Anspruch nimmt, sollten Sie oder ein Mitglied Ihrer Familie an diesem Tag Urlaub nehmen und zugegen sein. Anlieferungs- und Montagetermine werden in der Regel frühmorgens bis zum frühen Vormittag vergeben, so dass die Zeit bis abends für alle notwendigen Arbeiten ausreicht. Müssen Anschlüsse verlegt oder neu geplant werden, sollte der Installateur ebenfalls an diesem Tag vor Ort sein. Noch ausführlichere Informationen finden Sie in diesem Magazinbeitrag, der die einzelnen Schritte der Planung, der Vorbereitung und der Montage sowie der ersten Inbetriebnahme ausführlich erläutert. Ein Funktionstest aller Geräte, sowie die Dichtheit der Anschlüsse und Abläufe beenden die Montage und werden durch Ihre Unterschrift bestätigt. 

„Ihre Zufriedenheit mit dem Ergebnis steht im direkten Zusammenhang mit einer konkreten Planung und Organisation.“

Nun können Sie sich über Ihre neue, fertig eingebaute und angeschlossene Küche freuen und mit den neuen Geräten arbeiten. Nicht nur die Neuplanung, sondern auch die Renovierung einer alten Küche können Sie nach dem gleichen Prinzip vornehmen. Hier stehen allerdings noch ein paar weitere Arbeitsschritte auf der Agenda, da die vorhandene Küche deinstalliert und abgebaut, sowie entsorgt werden muss.

Zusammenfassung – Schritt für Schritt zur neuen Küche 

  • bei Küchenrenovierung: vorhandene Küche abbauen und abholen lassen
  • Räumlichkeiten ausmessen (oder ausmessen lassen)
  • Checkliste mit Ihren Präferenzen anfertigen
  • eine unverbindliche Beratung im Küchenstudio oder von einem Küchenstudio – Mitarbeiter bei Ihnen Zuhause einholen
  • Liefertermin und Montagetermin aufeinander abstimmen
  • zwischenzeitlich alle geplanten Boden- und Wandrenovierungen vornehmen
  • falls nötig, neue Steckdosen und Wasseranschlüsse legen lassen
  • Küchenaufbau nach Funktionsprüfung abnehmen

Schritt für Schritt zur neuen Küche

Bilder:
© Julia Vadi / Shutterstock, Lizenzfreie Stockfotonummer: 1314338159
© ariadna de raadt/ Shutterstock, Lizenzfreie Stockfotonummer: 86064616
© AVD_88 / Shutterstock, Lizenzfreie Stockfotonummer: 621969257

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.