Poco PolstermöbelGlücklicherweise konnten wir noch rechtzeitig vor dem Lockdown gegen Ende des Jahres unsere Wohnungsrenovierung abschließen. Unglücklicherweise schafften wir es jedoch nicht mehr ins Möbelgeschäft, um neue Polstermöbel fürs Wohnzimmer zu kaufen. Nachdem wir uns jetzt schon über Weihnachten mit der alten Couch begnügt hatten und ein Ende des Lockdowns und der Pandemie nicht in Sicht scheint, entschieden wir uns halt mal für den Versuch größere Möbel online zu bestellen.

Warum auch nicht und nach einer längeren Suche, stieß ich unter anderem auf den Anbieter Livim. Seines Zeichens Online-Versandhändler für „exklusive Wohntrends und Qualitätsmöbel namhafter Marken“. Das noch zu fairen Preisen und mit kostenfreier Lieferung, schien eine gute Wahl zu sein, zumal auch die Bewertungen bei Ekomi und Trusted Shops positiv und stimmig schienen.

Also, der Dame des Hauses freie Wahl bei der individuellen Deko und Wahl der Polstermöbel gelassen. Ob nun Designermöbel und/oder Premiummarke war mir ehrlich gesagt egal. Hauptsache, groß, farblich passend und idealerweise nicht ganz so teuer.

Flexibler und beliebter Alleskönner: Santa Fe Wohnlandschaft und Ecksofa von Poco

Das wir angesichts der vielen Designer- und Premiummarken im Angebot von Livim letzten Endes ausgerechnet bei Poco Polstermöbeln landen, hätte ich jedoch im Leben nicht gedacht! Nichts gegen Poco, aber so kann man sich irren und nachdem wir unzählige Größen, Preise und Kombinationsvarianten durchgesehen und gerechnet hatten, zeigte sich nicht von ungefähr, warum die Poco Sofa Santa Fe Couchkombination besonders oft gekauft wird und zu den Favoriten unter den Poco Polstermöbeln zählt.

Denn ungeachtet der Wahlmöglichkeit zwischen der Variante als Ecksofa oder Wohnlandschaft bieten alle Poco Santa Fe Sofas eine integrierte Sitztiefenverstellung. Dabei besteht das Ecksofa für gewöhnlich aus einem Zweisitzer, der mit einem Longchair kombiniert ist.

Als „Zusatzoptionen“ hat man die Auswahl aus einer praktische Schlaffunktion, nützlichem Stauraum in Form eines Bettkastens, einer bequeme Arm- und/oder Kopfteilverstellung sowie einem Hocker, den man noch in diversen Größen hinzuzufügen kann.

Für noch mehr Behaglichkeit im Wohnzimmer sorgen dann auch noch die frei wählbaren Kissen in verschiedenen Größen. Je nach Wunsch lässt sich neben den verschiedenen Funktionen natürlich auch noch die Optik der Polstermöbel individuell gestalten.

So hat man die Wahl zwischen einem unifarbenen Sofa wie auch der Kombination verschiedener Farben samt Bezugsmaterialien, die auch noch zwischen Korpus sowie Sitz- und Rückenfläche getrennt gewählt werden können. Noch mehr Vielfalt im modernen Gewand geht fast nicht und so wurde das Poco Polstermöbel Santa Fe aus zu unserer ersten Wahl, um die neue Wohnzimmergestaltung zu vollenden.

Übrigens sei noch kurz angemerkt, dass das Poco Polstermöbel Santa Fe im stationären Handel auch unter dem Namen Artemas vermarktet und verkauft wird.

Da jedoch nicht nur die Eltern in einem schönen wie bequemen Wohnzimmer zur Ruhe kommen wollen und sollen, sondern auch der Nachwuchs seinen Anspruch auf einen separaten Rückzugsort zum stressfreien Relaxen hat, entschieden wir uns gleich noch für eine weitere Polstergarnitur von Poco …

Bequem und platzsparend: Poco Multiflex Sofa

Die Multiflex Polsterkombination erweist sich als äußerst vielseitig wandelbarer Vertreter unter den Poco Polstermöbeln. Die unterschiedlichen Varianten eignen sich optimal für zahlreiche Räumlichkeiten und Bedürfnisse.

Vor allem dann, wenn es um ein Sofa für ein geringes Raumangebot handelt, zum Beispiel bei einem Gäste- oder Jugendzimmer. Mit einer variablen Breite der Sitzfläche von ungefähr 140 bis circa 180 Zentimetern lässt sich die Couch optimal in die vorgegebenen Verhältnisse einpassen. Trotz der kompakten Größe bietet das Poco Multiflex Sofa alleine den gleichen Komfort wie eine kombinierte Variante.

So lässt sich optional eine Bettkastenfunktion auswählen und die Liegefläche entspricht zugleich der Breite der jeweiligen Sitzfläche, und das bei einer Länge von über 2 Metern. Die Couch ist bei einer Breite von 180 Zentimetern in zwei Hälften geteilt, so dass man, je nach Bedarf, nur eine Seite als Liegefläche ausziehen kann. Bei Bedarf kann man natürlich auch beide Seiten als Schlaffläche nutzen.

Mit verschiedenen Ausführungen der Füße, unterschiedlichen Farben für Stoffbezüge (für Sofa wie Kissen) und der Wahl zwischen einer herkömmlichen Federkernpolsterung oder einer hochwertigen Ausführung als Boxspring-Version, bietet das Poco Sofa Multiflex eine enorme Vielfalt für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten und harmonische wie passende Integration in die jeweiligen Räumlichkeiten. Und so flexibel wie sich das Multiflex online bei Livim gestalten lässt, so flexibel ist das Poco Polstermöbel auch im stationären Handel als Allround oder Westpoint erhältlich.

Wir sind jedenfalls mit den Poco Polstermöbel von Livim mehr als zufrieden und werden sicherlich nicht zum ersten und letzten Mal online Möbel gekauft haben!

Fotos: Livim.de

5/5 (2)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.