So ändert sich das Verbraucherverhalten und darum ist LUID die Antwort - ein Interview mit Dominik Ley

Das Internet und die Digitalisierung haben das Leben in vielerlei Hinsicht nachhaltig verändert. Mediennutzung, Konsumgewohnheiten, Kaufverhalten – Verbraucher ändern ihre Gewohnheiten in vielen Bereichen und Corona hat diese Entwicklung noch einmal drastisch verschärft. Für Unternehmer bedeutet dies vor allem Eines: Um langfristig erfolgreich zu sein, müssen die Bedürfnisse der Verbraucher bestmöglich erfüllt werden. Diese Bedürfnisse zu erkennen ist dabei nicht immer einfach. Doch wer die Unternehmensstruktur und Strategie nicht an die Gegebenheiten anpasst, wird Probleme haben am Markt zu bestehen.

Unterstützung auf dem Weg in die digitale Welt

Dominik Ley ist erfolgreicher Unternehmens- und Strategieberater und hat auch schon selbst einige Firmen aufgebaut. Seine langjährige Erfahrung in den verschiedensten Branchen nutzt er heute, um sein Wissen an andere Unternehmer weiterzugeben. Mit LUID (hier mehr Informationen dazu) hat Ley einen qualitativ hochwertigen journalistischen Informationsdienst entwickelt, der speziell an den Bedürfnissen Selbstständiger und Unternehmer ausgerichtet ist. Programme wie LUID können Unternehmer bei der Beschreitung des Weges in das digitale Zeitalter an die Hand nehmen und mit sämtlichen Informationen versorgen, die sie benötigen, um ihr Business nachhaltig zu optimieren. Dies reicht von organisatorischer Planung, Kundengewinnung, über Änderungen im Mindset und den Herangehensweisen, geht über steuerrechtliche Belange, bis hin zu Themen wie der effektiven Geldanalge.

Hierzu haben wir dem LUID Gründer Dominik Ley, der erst kürzlich mit dem DIQP Zertifikat „Top Service“ ausgezeichnet wurde, einige Fragen gestellt:

Herr Ley, wofür steht die Abkürzung LUID überhaupt?

Ley: LUID steht für Ley Unternehmer Informationsdienst und umfasst ein langfristig angelegtes Programm zu Verbesserung / Optimierung unternehmerischer Fähigkeiten.

Wie genau kann LUID Unternehmern helfen, die Herausforderungen der Zukunft zu meistern?

Ley: Ein entscheidender Aspekt, der hier eine Rolle spielt ist, dass die Wirtschaft insgesamt immer komplexer wird. Demnach wird es auch für Unternehmer immer schwieriger, sämtliche Teilbereiche ihres Business in Gänze zu überblicken und jeden Bereich in Bezug auf technische Möglichkeiten zu verbessern. Ein gutes Beispiel sind etwa die Verbrauchergewohnheiten. Mittlerweile werden fast 50 Prozent aller Onlinekäufe über mobile Endgeräte getätigt. Wer seinen Onlineshop nicht entsprechend optimiert, verzichtet somit auf die Hälfte aller potenziellen Kunden. Mit LUID stelle ich Solo-Selbstständigen und Unternehmern ganz konkrete Handlungsempfehlungen zur Verfügung, die sich auf sämtliche Teilbereiche des Business beziehen.

Womit haben die meisten Unternehmer zu kämpfen?

Ley: Ich denke das Hauptproblem sind die Organisation und Struktur eines Unternehmens. Viele Unternehmer, aber auch Solo-Selbstständige haben Probleme damit, das komplexe Geflecht zwischen strategischen Entscheidungen, Produktion und Vertrieb, Marketing, Steuern und Recht in Gänze zu überblicken. In der Regel ist es aber so, dass wenn ein einzelner Teilaspekt nicht optimal läuft, das ganze Business darunter leidet. Zudem sind viele schlicht in Sachen Digitalisierung überfordert und versuchen entsprechende Maßnahmen so lange wie möglich aufzuschieben. In einer digitalen Welt lässt sich aber kein Geld verdienen, wenn man sich dieser Entwicklung entzieht.

Wenn Sie nur einen Tipp für Unternehmer hätten, welcher wäre das?

Ley: Eine ganzheitliche Businessstrategie entwickeln. Wie ich bereits sagte, ist ein Schlüssel zum Erfolg, alle Teilbereiche des Business nicht nur überblicken, sondern auch verstehen zu können. Eine ganzheitliche Strategie hat jederzeit alle relevanten Bereiche im Blick und kann stets flexibel auf Veränderungen reagieren. Nur durch die Verbesserung einzelner Teilbereiche lässt sich das Business nachhaltig nach vorne bringen. Das kann dauern und ist vor allem niemals abgeschlossen, sondern stellt einen fortlaufenden Prozess dar. Genau deshalb ist LUID auch ein langfristig angelegtes Programm, welches Selbstständige dauerhaft begleitet. Letztlich ist Optimierung eine unternehmerische Daueraufgabe und keine einmalige Angelegenheit.

Auf Ihrer Website findet man die Programme Basic, Premium und Exklusiv – wo liegen die Unterschiede?

Ley: Die Programme bauen aufeinander auf. Basic ist quasi der Einstieg in die LUID-Welt, sozusagen das „Kennenlernprogramm“ für diejenigen, die sich noch unsicher sind, ob LUID zu ihnen passt. Premium ist dann nochmals deutlich umfangreicher, aber auch noch als Einstiegs / Kennenlernvariante gedacht. Früher oder später werden ohnehin alle LUID Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Exklusiv-Variante buchen, wenn sie erst einmal den Mehrwert kennen und schätzen gelernt haben. Exklusiv ist viel Umfangreicher und geht deutlich weiter in die Tiefe. Wer sich für die Basic oder Premium Varianten entscheidet, verliert einfach sehr viel Zeit, weil er erst nach einem Jahr in die Exklusivvariante von LUID wechseln kann. Trotzdem möchte ich auch den Menschen, die noch unentschlossen sind, die Möglichkeit bieten, mich etwas kennenzulernen, um dann nach einem Jahr in die Exklusivvariante zu wechseln.

Foto: Dominik Ley

Inhalte werden geladen
5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.