Wie schützt man sein Zuhause?

Ein sicheres Zuhause ist besonders in unsicheren Zeiten sehr wichtig. Immer wieder kommt es zu Einbrüchen sowie Diebstählen im eigenen Heim. Nach so einem Erlebnis bleibt meist ein beklemmendes Gefühl. Damit dies einem selbst erst gar nicht passiert oder vielleicht nicht nochmal passiert, kann man Vorbereitungen treffen. Sie können Ihre Türen stabilisieren, Fenster sicherer machen sowie ein Sicherheitssystem inklusive Alarmanlage installieren. Wenn es um die Sicherheit der Familie im eigenen Zuhause geht, gibt es natürlich noch viele Möglichkeiten, was man machen kann. In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit dem Thema Objektschutz und sinnvolle Maßnahmen, welche es Einbrechern erschwert einzubrechen sowie am besten komplett davon abhält. Viele weitere interessante Artikel zu dem Thema können Sie auch auf https://deftipps.com/objektschutz.html nachlesen.

Wie gehen Einbrecher vor?

Bevor Einbrecher in ein Haus oder eine Wohnung einbrechen, kundschaften sie mehrere Dinge aus. Lohnt sich der Einbruch? Ist das Haus geschützt? Wie wachsam ist die Nachbarschaft? Diese und viele weitere Fragen stellen sich professionelle Einbrecher, bevor sie ein Ziel ausmachen. Der sogenannte Gaunerzinken dient als Markierung an der Haustür und enthält eine geheime Botschaft. Die verschiedenen Symbole an der Tür enthalten Botschaften von „Hier gibt es einen Hund“ bis hin zu „Hier kann man leicht einbrechen“ Wenn man einen solchen Gaunerzinken an der eigenen Tür entdeckt hat kann man sicher sein, dass dort ein Einbrecher für seine Kollegen ein Zeichen hinterlassen hat. Seien Sie am besten wachsam und vorsichtig bei Fremden, die Ihr Grundstück betreten. Verständen Sie die Polizei, wenn Sie ein solches Zeichen gefunden haben und fragen Sie am besten, wie Sie weiter vorgehen sollen. Die Urlaubssession ist eine sehr beliebte Zeit für Einbrecher. Denn wenn niemand Zuhause ist, ist ein Einbruch am sichersten für die Täter. Aus diesem Grund sollte man niemals auf Social-Media oder anderen öffentlichen Plattformen verkünden, wenn man in den Urlaub fährt. Sie können außerdem ein Licht installieren, was z.B. im Badezimmer über die Nacht lang leuchtet und somit den Eindruck hinterlässt, dass jemand wach ist. Ein gut beleuchteter Eingangsbereich sowie Garten ist ebenfalls empfehlenswert, um Einbrecher abzuschrecken.

Alarmanlage oder doch besser einen Hund

Der Hund ist der beste Freund des Menschen und außerdem auch eine gute Alternative zu einer Alarmanlage. Hunde können nicht nur sehr gut hören, sondern riechen auch viel besser als der Mensch. Mit einem Hund als Haustier reduzieren Sie das Risiko, dass bei Ihnen eingebrochen wird. Machen Sie am besten klar erkenntlich, dass bei Ihnen ein Hund lebt. Mit einem Schild an der Tür oder am Briefkasten kann man somit Einbrecher abschrecken. Dobermänner und Rotweiler zählen zu den beliebtesten Wachhunden, da sie sich aufgrund ihrer Eigenschaften sehr gut dafür eignen. Die Alarmanlage im Gegenzug ist noch besser erkennbar und kann die lokale Polizei oder einen anderen Sicherheitsservice alarmieren, falls es zu einem nicht autorisierten Zugriff kommt. Im besten Fall entscheidet man sich für beide Optionen.

Schützen Sie sich vor einem Einbruch

Schon kleine Dinge wie die Tür immer abzuschließen sind wichtig. Außerdem achten Sie darauf immer alle Fenster zu schließen, um den Einbrechern keine Möglichkeiten zu bieten. Falls Sie große Glasfronten besitzen, können Sie diese mit einer bestimmten durchsichtigen Schutzschicht bekleben, um das Eindringen deutlich zu erschweren. Sicherheitsschlösser sollten an allen Türen angebracht werden, welche von draußen in das Haus hineinführen können. Eine gut erkennbare Alarmanlage schreckt Einbrecher häufig ab und lässt es gar nicht zu einem Einbruchsversuch kommen. Zutrittssysteme, welche den Eingangsbereich überwachen sowie Überwachungskameras können ebenfalls die Sicherheit erhöhen und im Falle eines Einbruchs wichtige Informationen über die Täter liefern.

Um das Risiko eines Einbruchs so niedrig wie möglich zu halten, ist eine wachsame Nachbarschaft sowie ein gesichertes Zuhause wichtig. Viele Einbrüche werden schon verhindert, wenn auch nur kleine, aber effiziente Maßnahmen umgesetzt werden. Weitere Tipps, wie Sie Ihr Zuhause einbruchssicher gestalten können, erhalten Sie auch bei der Polizei.

Foto: pixabay.com

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.