Worauf Sie bei der virtuellen Freizeitbeschäftigung achten sollten

Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Freizeitbeschäftigungen nur im Freien oder außerhalb der eigenen vier Wände stattfinden mussten. Heute bietet das Internet immer mehr Möglichkeiten, sich die Langeweile zu vertreiben und dabei jede Menge Spaß zu haben. Besonders beliebt sind dabei Onlinespiele. Die Gaming-Welt bringt dem Nutzer immer neue Erfahrungen direkt in das eigene Wohnzimmer und fördert somit das kontinuierliche Interesse. Mit der virtuellen Freizeitbeschäftigung geht aber auch ein Risiko einher. Denn Onlinespiele, Casinogames und Co. sollten zunächst genauer unter die Lupe genommen werden, bevor Sie unbedacht konsumiert werden.

Online Casinos: Augen auf bei der Anbieter-Wahl

Die Anbieter von Online Casinos streben stetig dem Ziel nach, dem Nutzer so viele Casinospiele wie möglich zur Verfügung zu stellen. Wo vor einigen Jahren noch grafisch minderwertige Computeranwendungen standen, entstehen heute Spiele, die auf dem PC sowie auf dem Smartphone in bester Qualität erscheinen. Das Spielerlebnis ist flüssig, rasant und stetig aufregend. Jeder Nutzer kann seine Fähigkeiten in einem Spiel einbringen. Denn von Strategie über Schnelligkeit bis hin zu logischem Denken werden diverse Fähigkeiten abgeprüft.

Bevor der Spaß beginnen kann, sollten Verbraucher jedoch auf einige Aspekte achten. So sollten Sie darauf achten, welche Kosten mit der Anmeldung im Online Casino einhergehen. Die meisten Applikationen finden sich kostenlos im Appstore. Jedoch fallen direkt nach der Anmeldung die ersten Kosten an: Das Einzahlen von Echtgeld, um überhaupt spielen zu können, ist typisch. Bei hochwertigen Casinos bekommen Sie jedoch zunächst einmal die Möglichkeit, die Spiele unentgeltlich zu testen. Ob durch Casinos-Freispiele oder ein zur Verfügung stehendes Guthaben – das Casino sollte Ihnen einen kostenfreien Test ermöglichen.

Weiterhin gilt es auf die Auszahlungsmöglichkeiten zu achten. Oftmals werden Verbraucher mit den kostenfreien Testspielen gelockt. Sobald ein Gewinn erzielt ist, möchten Sie diesen auszahlen lassen. Hierbei kann jedoch ein Blick ins Kleingedruckte vor einer bösen Überraschung bewahren. Denn oftmals lassen sich erste Gewinnbeträge nur dann auszahlen, wenn Sie auch eine Echtgeld-Einzahlung leisten.

Gaming Apps: Vorsicht vor In Game Käufen

Eine weitere beliebte Freizeitbeschäftigung ist das Spielen von Onlinegames per App oder am PC. Die App lässt sich vollkommen kostenfrei herunterladen. Ebenso zahlen Sie nichts, um sich ein Profil anzuregen und die ersten Spielzüge durchzuführen. Doch bald poppen Nachrichten mit Ingame-Käufen auf. Hierbei gilt es, vor allem Kinder und Jugendliche zu warnen. Denn im Handumdrehen sind mehrere hundert Euro ausgegeben, um das Spiel schnell voranzutreiben. Die Bezahlangebote sind verlockend. Schließlich machen sie es möglich, Spielrunden schneller zu absolvieren oder besondere Items zu erhalten.

Besonders komplexe Spiellevel machen den Anreiz noch größer, Geld für den Erfolg zu investieren. Neben den Käufen innerhalb des Spieles verdienen die Hersteller vor allem durch bezahlte Werbung. Möchten Sie Smartphone-Spiele zur Beschäftigung Ihrer Kinder nutzen, gilt es auf ebendiese zu achten. Denn schnell klicken die kleinen Fingerchen auf die Werbung und gelangen direkt zum Onlineshop oder der Webseite des Werbeanbieters. Werbefreie Spiele sind meist nur mit etwas Aufwand zu finden. Dieser lohnt sich jedoch, wenn Sie jüngere Kinder am Smartphone spielen lassen möchten.

Foto: pixabay.com

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.