Ideen und Tipps für eine schöne Terrassengestaltung

Wir halten uns im Zuge der veränderten Klimasituation immer mehr draußen auf. Das Leben findet in Gärten und teils auch auf Terrassen und sogar Balkonen statt. Wer einen Garten hat, kann sich glücklich schätzen und wird in immer häufiger und auch länger im Jahr nutzen können. Umso wichtiger gilt es dann das Augenmerk ganz auf die Gestaltung und Einrichtung von Garten und vor allem der Terrassen zu richten.

Denn wenn wir uns diese zusätzlich gewonnenen Platzangebote richtig nutzen, entsteht automatisch eine Erweiterung unseres Lebensraumes und auch der Lebensqualität Zuhause. Die Gestaltung der Terrasse kann mit wenigen Dingen leicht und auch recht schnell und einfach funktionieren. Mit ein wenig Fantasie und etwas handwerklichem Geschick, kann man schon so einiges auf die Beine stellen.

Der passende Bodenbelag – Beispiel Emperor Terrassenplatte

In der Regel greifen viele bei dem Terrassenboden zum Holz. Sicherlich ist dieses Naturprodukt sehr schön und auch leicht einzubauen und zuzuschneiden. Hier sollte man allerdings immer bedenken, dass Holz einer regelmäßigen Pflege bedarf. Denn ist dies nicht der Fall, dann kann der Boden schon nach wenigen Sommern dahin sein und viele Spuren der Fäulnis und des Moderns aufweisen. So gammelt der Boden unter den Füßen weg und muss letztlich komplett entsorgt und erneuert werden. Wenn schon Holz, dann sollten es Holzdielen für draußen sein, die gut imprägniert sind.

Was für immer, oder zumindest für einen sehr langen Zeitraum, sind Fliesen und Steinböden. Natursteinfliesen und Platten, wie beispielsweise die Emperor Terrassenplatten, halten wenn sie einmal fachmännisch verlegt wurden, quasi ewig. Sie sind witterungsbeständig und trotzen Frost, Regen, Hitze und Sonne. Und: Sie lassen sich einfach verlegen und zudem auch leicht reinigen. Sie bedürfen wenn sie einmal liegen keinerlei Sonderpflege oder regelmäßiger Behandlungen der Oberflächen. Sie sollten nur grundsätzlich vor dem Winter noch einmal gründlich gereinigt werden, damit Moose, Flechten und Grünspan keine Chance haben sich niederzulassen. Die Auswahl an unterschiedlichen Farbnuancen und Farbtönen macht es leicht, einen geeigneten Lieblingsfarbton zu finden. Aber auch die Oberflächenbeschaffenheit und deren Härtegrad sind entscheidend für die Widerstandsfähigkeit und Robustheit der Steinplatten. Die Form und Größe der Platten können individuell ausgesucht und eingebracht werden.

Das Mobiliar für den Außenbereich

Die passenden Möbel für die Gestaltung einer Terrasse sind ebenfalls ganz wichtig. Denn schließlich wollen wir es schön und auch bequem haben und uns nach Feierabend oder am Wochenende so richtig gemütlich machen können. Da sind einladende wie auch ur-gemütliche Möbel für draußen genau richtig. Schöne Liegen aus Holz, die in ihrer Höhe verstellbar sind. Oder auch ein schöner Tisch aus Holz, der stabil, aber dennoch elegant wirkt. Die Bestuhlung. Sie sollte mit ausreichenden Stühlen ausstaffiert sein, damit auch mal Gäste zu Besuch kommen können. Dennoch sollte man die Terrasse nicht gleich zustellen und zu viele Sitz- oder auch Liegegelegenheiten einbringen. Denn dann ist es schnell vorbei mit der Großzügigkeit des Platzangebotes. Viele verschiedene Designs und Modelle aus Holz gibt es in Hülle und Fülle. Eine Auswahl schönster Gartenmöbel für die Terrasse, finde man auch ganz gut hier.

Foto: Pixabay.com

Noch keine Bewertung.

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.