Kredit aus dem Ausland - eine gute Finanzierungsmöglichkeit

Eine Finanzierung zu bekommen steht heutzutage auf dem Plan von fast jedem Haushalt. Die niedrigen Zinsen und die immer besseren Konditionen dafür machen es vielen möglich, sich Anschaffungen zu leisten, ohne dass sie jahrelang im Voraus dafür sparen und den gesamten Betrag sofort zahlen müssen. Doch jeder, der eine Finanzierung plant, muss sich unbedingt mit seiner Bonität befassen, damit er das passende Modell für sich findet.

Finanzierungen aus dem Ausland – der neue Trend

Viele greifen mittlerweile vorzugsweise zu einem Kredit aus dem Ausland. Diese sind umgangssprachlich auch als Schweizer Kredite online zu finden, weil sie zum Anfang ausschließlich von Schweizer Banken vergeben wurden. Mittlerweile agieren auch Banken aus Liechtenstein, Luxemburg oder Österreich auf dem Markt und bieten Finanzierungen für die deutschen Verbraucher an. Ein besonderes Merkmal der Auslandsdarlehen ist, dass sie meistens nur für fest vorgeschriebene Beträge bis € 7.500,- und eine maximale Laufzeit von vier Jahren verfügbar sind. Insofern eignen sie sich eher weniger für große Vorhaben, decken allerdings gut den Bedarf an Finanzierungen für private Zwecke.

Was zeichnet die Auslandskredite aus?

Trotz der allgemein verbreiteten Meinung, dass diese Darlehen leichter und schneller zu bekommen sind, werden die ausländischen Darlehensanträge genauso sorgfältig geprüft, wie die Finanzierung von einer deutschen Bank. Der ausschlaggebende Unterschied bei der Prüfung ist, dass die ausländischen Banken nicht an die Werte von Schufa gebunden sind. Während die finanzierenden Institute in Deutschland gesetzlich verpflichtet sind, die Schufa-Angaben bei der Bonitätsbewertung zu berücksichtigen, steht es den ausländischen Banken frei, ob sie das Schufa Score beachten oder andere Instrumente zur Einschätzung der Kreditwürdigkeit nutzen.

Wer kann ein Darlehen aus dem Ausland beantragen?

Die Auslandskredite sind für alle verfügbar, die mindestens 18 Jahre alt sind, einen festen Wohnsitz in Deutschland haben und ein fixes Einkommen nachweisen können. Die Vergabe eines Darlehens aus dem Ausland ist somit für alle Angestellten möglich, die eine gute und plausible Haushaltsrechnung vorzeigen können. Auch für die Selbstständigen, welche seit relativ kurzer Zeit einen Betrieb führen, sind die Schweizer Darlehen möglich. Auf der Suche nach einer solchen Finanzierung muss man allerdings immer auf die Werbungen für Darlehen für Arbeitslose und solche komplett ohne Schufa aufpassen. Diese sind auch bei einer ausländischen Bank in der Regel nicht möglich und deuten auf einen unseriösen Anbieter.

Was ist für einen Auslandskredit wichtig?

Das Ausschlaggebende für die Finanzierung von einer ausländischen Bank ist die Vorlage von Sicherheiten. Neben einem unbefristeten Arbeitsvertrag sind auch vorhandene Wertgegenstände, Wertpapiere oder Finanzierungspartner oder Bürgen wichtig. Da die Banken teilweise trotz negativen Schufa-Einträge Darlehen vergeben, achten sie besonders auf die aktuelle finanzielle Lage des Antragstellers und berechnen das Risiko anhand der von ihnen erstellten tatsächlichen Haushaltsrechnung. Das ermöglicht eine faire Kreditvergabe, auch wenn, aufgrund wenig finanzierungsrelevanter Schufa Einträge, die Antragsgenehmigung in Deutschland scheitert.

Die Schufa Problematik in Deutschland

Schufa ist in Deutschland oft ein Hindernis, auch wenn der Antragsteller finanziell sehr gut aufgestellt ist. Ein klassisches Beispiel ist z. B. das Vorhandensein von mehreren Konten in Deutschland. Auch wenn dieser Punkt nicht zwingend zu einer Kreditablehnung führt, deutet er laut Schufa darauf, dass er kein zuverlässiger Bankkunde ist. Selbst das einmalige Versäumen einer Handyrechnung in Höhe von € 20,-, ebenso wie eine Kreditanfrage bei mehreren Banken, kann die Finanzierung erschweren. Eine gute Empfehlung für solche Fälle ist einmal jährlich eine kostenfreie Schufa Auskunft anzufordern, um ähnliche Kleinigkeiten entgegenwirken zu können.

Relevanz der ausländischen Darlehen bei Schufa

Das Beste an einer Finanzierung aus dem Ausland ist, dass sie keine Relevanz für das Schufa Score des Kreditnehmers hat. Die Prüfung, die anschließende Genehmigung und die Vergabe werden der Schufa nicht gemeldet und bieten somit eine Anonymität an. Das ist besonders gut für Verbraucher, welche parallele Finanzierungen planen oder bereits bedienen.

Wer Bedenken hat, dass eine Finanzierung aus dem Ausland gefährlich sein kann, muss unbedingt wissen, dass diese Darlehen nur über in Deutschland sesshafte und zertifizierte Vermittler erfolgen können. Somit besteht keine Gefahr, dass man sich mit einer ausländischen Gesetzgebung beschäftigen muss, welche man nicht kennt. Die Auslandskredite bieten somit eine gute Alternative zu den Finanzierungen aus Deutschland und werden immer beliebter bei den Deutschen Kunden.

Video: Was ist eine Bonitätsbewertung?

Foto: pixabay.com

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.