Schnäppchenjagd beim Onlineshopping

Beim Einkaufen übers Internet gibt es mehrere Möglichkeiten, Geld zu sparen.

Wie auch beim Einkaufen in Ladengeschäften steht auch beim Onlineshopping am Anfang der Schnäppchenjagd der Preisvergleich, was mittels Preisvergleichseiten wie idealo.de jedoch einfach, schnell und unkompliziert möglich ist.

Preisreduzierung durch Shopping-Gutscheine

Eine einfache Möglichkeit, Geld beim Onlineshopping zu sparen, ist die Nutzung von Aktionsgutscheinen. Viele Onlineshops verteilen im Rahmen bestimmter Aktionen Gutscheine, um ihren Umsatz anzukurbeln (z.B. vor Saisonstart, zum Saisonende, in der Vorweihnachtszeit, für ein Jubiläum, etc.). Etliche Seiten, wie z.B. Gutscheinsammler.de, Gutscheinpony.de oder Gutscheine.de haben sich darauf spezialisiert, solche Gutscheine zusammenzutragen. Beim Bezahlvorgang einen solchen Gutschein einfach mal im Warenkorb auf Verdacht zu probieren, kann also nie schaden. Wenn man nämlich nicht gerade den Newsletter des jeweiligen Shops abonniert hat, würde man von der Aktion vermutlich sonst gar nicht erfahren.

Da es jedoch eine Vielzahl an Seiten gibt, die Aktionsgutscheine sammeln, und diese sich hinsichtlich der zusammengetragenen Gutscheine natürlich auch unterscheiden, ist eine individuelle Suche oft zeitaufwändig und mühsam. Die Website einfach-punkten.de bündelt die Daten verschiedener Gutscheinseiten.

Cashback-Portale und Bonuspunkte-Systeme zahlen Geld zurück

Viele kennen Payback oder DeutschlandCard, mit denen Punkte (die sich wiederum in Geld umwandeln lassen) bei Einkäufen in klassischen Ladengeschäften gesammelt werden können. Die beiden Kundenbindungsprogramme haben ihr Geschäftsmodell auch auf Onlineshops erweitert, und spezielle Cashback-Portale funktionieren ähnlich, sind hierzulande aber noch eher unbekannt. Es gibt eine Vielzahl an Anbietern (wie z.B. Shoop, iGraal, Getmore, …) mit unterschiedlichsten Konditionen, bei denen Punkte oder Guthaben gesammelt werden können, i.d.R. per Überweisung auszahlbar.

Der Ablauf ist dabei üblicherweise immer so: man benötigt ein Kundenkonto beim Cashback-Anbieter, der gewünschte Onlineshop muss über einen speziellen Link des Anbieters besucht werden. So erhält der Anbieter vom Onlineshop eine Provision für die Vermittlung des Einkaufs, von der dieser i.d.R. einen gewissen Anteil als Cashback an den Benutzer weiterreicht.

Grundsätzlich ist Cashback-Shopping sehr einfach, allerdings kann beim Tracking des Cashbacks auch immer mal wieder etwas schiefgehen: zum Beispiel, falls Tracking-Cookies vom Browser blockiert wurden und dadurch eine Zuordnung der Vermittlungsgebühr zum Cashback-Portal verhindert wird, oder falls im Verlauf des Einkaufsvorgangs nach dem ordnungsgemäßen Aufruf über den Cashback-Anbieter eine andere Seite einen Link zu diesem Onlineshop geöffnet und einen eigenen Tracking-Cookie platziert hat (und dann stattdessen diese die Provision für den Einkauf vom Onlineshop erhält). Logischerweise gilt: Falls der Cashback-Anbieter keine Vermittlungsgebühr erhält, wird dieser auch kein Cashback an den Nutzer auszahlen. Darüber muss man sich immer im Klaren sein.

Aufgrund der Vielzahl der Anbieter (die jeweils immer nur mit bestimmten Onlineshops zusammenarbeiten) und der quasi ständig wechselnden Konditionen ist es jedoch schwierig, den Cashback-Anbieter mit der besten Cashback-Rate für den gewünschten Onlineshop herauszufinden. Die Website einfach-punkten.de hilft, die besten Cashback-Raten für einen bestimmten Onlineshop herauszubekommen, und zeigt die Konditionen vieler verschiedener Cashback-Portale.

Ein Schnäppchen: guter Preis in Kombination mit Gutscheinen und Cashback

Ein toller Deal ist, wenn der Preis für den gewünschten Artikel in einem Onlineshop ohnehin gerade sehr günstig ist, es zudem für diesen Onlineshop noch einen gültigen Aktionsgutschein gibt, um den Endpreis im Warenkorb weiter zu reduzieren, und zusätzlich der Einkauf über ein Cashback-Portal getätigt wird, um noch Geld zurück zu erhalten.

Fazit

Es kann sich durchaus lohnen, immer mal wieder nach einem Coupon oder einem Gutschein zu suchen, wenn Sie gerne online shoppen. Auch besondere Feiertage oder andere Feste sind oftmals Grund für eine tolle Gutscheinaktion. Paybackpunkte zu sammeln kann sich durchaus auf langerhinsicht lohnen. Wer hätte nicht gerne in neues Topfset geschenkt oder vielleicht doch neue Messer für die Küche?

Foto: pixabay.com

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.