Traden mit Bitcoins – lohnt sich das noch?

2018 war ein extremes Katastrophenjahr für Bitcoin Anleger. Der an sich gute Kurs verlor massiv an Wert. Mittlerweile erleben Bitcoins wieder einen rasanten Aufstieg und der Trend hält an. Einst profitierten viele Menschen vom hohen Wert des Bitcoins und dem damit verbundenen Reichtum. Aber ist das heute noch genau so und was hat es mit den Coins überhaupt auf sich?

Der Bitcoin: Bargeld fürs Internet

Unter dem Begriff „Kryptowährung“ ist der Bitcoin die erste Implementierung. Die Idee dahinter war eine neue Form von Geld, deren Transaktionen und Schaffung kontrollierbar ist. Viele Nutzer bezeichnen den Bitcoin mittlerweile als Bargeld fürs Internet. Zwar besitzt niemand ein eigenes Bitcoin-Netzwerk, aber jeder einzelne Nutzer weltweit trägt zur Kontrolle der Coins bei.

Werden Bitcoins aus der Nutzerperspektive betrachtet, ist Bitcoin eigentlich kaum mehr als ein Computerprogramm oder eine App, die ein virtuelles Portemonnaie (Wallet) für Bitcoins bereitstellt. Hinterm Vorhang befindet sich ein „Blockchain“. Also eine Art öffentliches Buchungsverzeichnis in dem jede Transaktion gespeichert wird. Durch die digitale Signatur hat jeder Nutzer die volle Kontrolle über seine Zahlungen.

Wird mit Bitcoins noch getradet?

Nachdem das letzte Jahr Bescheiden verlief, sieht es dieses Jahr besser aus für den Bitcoin. Viele Nutzer lassen sich wieder zum Traden hinreißen und die Zahl von Personen und Unternehmen, die Bitcoins nutzen, steigt rasant. Viele Milliarden Dollar wechseln täglich ihre Besitzer.

Werden Bitcoins benötigt, lassen sich diese auf verschiedene Arten beschaffen. Es ist möglich, sie als Zahlung für Waren oder Dienste zu akzeptieren, sie in einer Bitcoin Börse zu kaufen, sie durch Tauschen zu erhalten oder sie durch Mining selbst zu verdienen.

Sind Bitcoins sicher?

Immer mal wieder wurden Vorwürfe gegen Bitcoins erhoben. Dazu gehört zum Beispiel der Vorwurf, dass private Transaktionen für illegale Zwecke benutzt werden könnten. Tatsächlich ist es so, dass das Nutzen von Bitcoins mit demselben Maß an Privatsphäre ermöglicht, wie andere Geldformen. Den Nutzern stehen bereits verschiedene Schutzmechanismen zur Verfügung und auch an weiteren wird gearbeitet.

Übrigens: Bitcoin unterliegt ähnlichen Regulierungen, wie andere existierende Finanzsysteme.

Jeder Nutzer kann Bitcoins senden und empfangen. Es besteht auch die Möglichkeit, Transaktionen abzulehnen, wenn es zu Meinungsverschiedenheiten kommt. Das Positive im Vergleich zum klassischen Bargeld ist, dass es immer einen öffentlichen Beweis für eine stattgefundene Transaktion gibt. Die Funktionsweise von Bitcoins schützt Unternehmer und Einzelpersonen vor gern betriebenem Rückbuchungsbetrug und das Verlangen einer Absicherung vom Kunden an den Verkäufer ist bei Misstrauen jederzeit möglich.

Legales Traden mit Bitcoins

Bislang ist nicht bekannt, dass Bitcoins in irgendeiner Art und Weise illegal sind. Einige Länger, wie beispielsweise Thailand können aber die Lizenzierung bestimmter Unternehmen einschränken oder gar komplett verbieten. Innerhalb Deutschlands gibt es jedoch keine Restriktionen.
Bitcoins zählen nicht zu anerkannten gesetzlichen Zahlungsmitteln. Unabhängig vom verwendeten Medium können jedoch Steuerpflichten entstehen.

Immer auf dem Laufenden mit der Bitcoin Community

Beim Handel mit Kryptowährungen ist es wichtig, immer auf dem Laufenden zu bleiben. Der Moment, in dem Coins ge- oder verkauft werden muss passen, um damit zu verdienen.

Auf reddit lassen sich in Unterforen aktuelle Preiseinschätzungen und auch Tipps. Dennoch gilt: Beim Handel mit Kryptowährungen ist nicht nur ein Gewinn möglich. Es kann genauso gut vorkommen, dass das investierte Geld verloren geht. Wer etwas tiefer in die Materie eindringen möchte, ist mit diesem Bitcoin Code Erfahrungsbericht sehr gut beraten.

Fazit

Der Handel mit Bitcoins kann sich lohnen, wenn aktuelle Informationen zur Kryptowährung beachtet werden. Das gilt zumindest, wenn damit eine Gewinnabsicht erzielt werden soll. Beim Onlineshopping stellt der Bitcoin eine sehr zuverlässige und Verbraucher schützende Zahlungsmethode dar, die durchaus ihre Daseinsberechtigung hat.

Video: Kann man mit Bitcoins noch Geld verdienen?

Bild: David McBee / Pexels

5/5 (1)

Bitte bewerten Sie diesen Beitrag

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte einen Kommentar verfassen.
Bitte hier den Namen eingeben.